Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Traumdeutung Bombe

Bomben sind so etwas wie ultimative Symbole der Zerstörung. Während man Sprengstoff wenigstens nützlich einsetzen kann, zum Beispiel im Steinbruch oder bei kontrollierten Sprengungen alter Gebäude, ist eine Bombe nur auf Zerstörung aus. Die Bombe ist auch ein häufig auftretendes Traumsymbol. Als Traumsymbole sind Bomben sehr mächtig und intensiv. Sie zeugen von angestauter Energie, aber auch von starken Ängsten.

Die Bombe als Traumsymbol der Veränderung

Es liegt in der Natur der Bombe, dass sie für eine Veränderung steht. In der Realität ist es ja so, dass eine Bombe durch Zerstörung unweigerlich zu einer Veränderung führt. Entweder verändert sie die Landschaft oder, wenn Menschen ums Leben kommen, die Leben der Angehörigen der Opfer. Eine Bombe explodiert mit einer gewaltigen Macht, was in der Traumdeutung als Wut gedeutet werden kann, aber auch als Stärke.

Eine Bombe steht immer auch für Gefahr und Angst. In der Regel ist es die Angst vor einer spontanen Veränderung. Wahrscheinlich steht ein Lebenswandel an, welcher positiv oder negativ sein kann. Vor der Geburt eines Kindes sind Träume von Bomben nicht unüblich, denn das Baby im Bauch der Mutter ist so etwas wie eine Zeitbombe. Die Explosion kündigt sich sozusagen an. Obwohl man sich relativ gut darauf vorbereiten kann, weiß man nie ganz genau, wie die Geburt verlaufen und vor allem wie die Zeit danach sein wird, wenn das Baby da und Teil des eigenen Lebens ist.

Es kann natürlich auch negativ sein, wie zum Beispiel die Angst vor der Kündigung. Stehen im Betrieb personelle Umstellungen an, kann durch eine Kündigung die eigene Existenz in Gefahr geraten. Im Traum kann sich die Angst davor durch das Traumsymbol Bombe ausdrücken.

Allgemein steht die Bombe auch für Energie im psychischen Sinne. Mentaler Druck kann sich aufbauen und so stark werden, dass man das Gefühl hat, bald zu explodieren. Es zeigt sich die Angst vor Kontrollverlust, da man dann nicht mehr Herr über seine eigenen Emotionen ist. In diesem Sinne kann es auch als Warntraum gedeutet werden, welcher darauf hinweise, diesen Druck rauszulassen, bevor es zu spät ist. Die Veränderung sollte nach Möglichkeit noch vor dem großen Knall eingeleitet werden, solange man noch genügend Einfluss darauf nehmen kann.

Atombombe

Test einer Atombombe.

Die Atombombe ist ein Sonderfall. Sie ist noch stärker auf Zerstörung ausgerichtet als eine normale Bombe. Bisweilen hat auch noch niemand eine gescheite Verwendungsmöglichkeit für Atombomben gefunden. Das Perfide an der Atombombe ist nicht unbedingt ihre Zerstörungskraft mit ihrem wirklich gewaltigen Explosionsradius.

Wenn eine Bombe ein Haus zerstört, kann man es wieder aufbauen. Wenn eine Autobombe ein Auto zerstört, ohne einen Menschen zu töten, kann man ein neues Auto kaufen. Wenn aber eine Atombombe eine ganze Stadt vernichtet, kann man sie nicht einfach wieder aufbauen. Nicht, weil es vom Aufwand her unmöglich wäre, sondern eher aufgrund der nachhaltigen Zerstörung durch radioaktive Strahlung.

Bei einer atomaren Explosion entsteht eine enorme Hitze- und Druckwelle. Durch diese Wellen wird eine gewaltige Sogwirkung erzeugt, welche großflächig Bodenpartikel (Erdreich, Pflanzen, Steine, Trümmer etc.) aufsaugt und in die Luft katapultiert. Die Bodenpartikel sind das, was als Atompilz sichtbar wird. Durch Druck und Hitze werden die Teile zertrümmert und fallen als strahlenverseuchte Teilchen wieder auf die Erde herab. Das ist das, was Fallout genannt wird.

Die Strahlung des Fallout nimmt verhältnismäßig schnell ab, sodass die Strahlung in betroffenen Gebieten oftmals schon nach wenigen Tagen nicht mehr tödlich ist. Das bedeutet aber nicht, dass man dort wieder gefahrlos leben kann. Bei einer durchschnittlichen Atombombenexplosion kann durch den Fallout ein Gebiet von mehreren tausend Quadratkilometern verstrahlt werden. Bis die Strahlung ungefährlich und das Land wieder bewohnbar ist, kann es Jahre bis Jahrzehnte dauern.

Für die Traumdeutung lässt sich davon ableiten, dass die Atombombe mehr ist als eine einmalige Veränderung durch eine Bombenexplosion. Die Atombombe hinterlässt großflächig verbrannte Erde mit lange anhaltenden Folgen. Angestaute Emotionen können sich entladen oder anders gesagt, sollten sich entladen, bevor die Atombombe detoniert und großflächige Zerstörung anrichtet. Die Emotionen sind besonders intensiv, häufig stehen sie in direktem Zusammenhang mit starken Ängsten.

So kann eine Atombombe beispielsweise für die Angst stehen, dass jemand das Leben des Träumenden zerstören möchte, beispielsweise ihn aus seinem Job verdrängen oder den Partner bzw. die Partnerin wegnehmen könnte. Auch Krankheiten können zu Träumen von Atombomben führen. Besonders schwere Krankheiten gefährden nicht nur den Träumenden selbst, sondern auch sein gesamtes Umfeld. Vielleicht zeigt sich darin auch die Angst vor Erkrankungen geliebter Menschen. Sollte beim Lebenspartner der Verdacht auf eine Krebserkrankung bestehen, könnte ein Traum von einer nuklearen Explosion durchaus darin begründet liegen.

GAU / Supergau

Die Ruinen des Atomkraftwerks in Tschernobyl nach dem Supergau.

GAU steht für „Größter Anzunehmender Unfall“, der Supergau ist entsprechend dessen Steigerung. In jedem Lebensbereich kann es einen GAU geben. In der Luftfahrt wäre ein GAU ein Flugzeugabsturz einer voll besetzten Passagiermaschine mitten über einer Großstadt. Ein Supergau wäre, wenn das erste ausgelieferte Flugzeug eines neuen Modells voll besetzt über einer Großstadt abstürzt, ausgerechnet ein Kinderkrankenhaus trifft und die halbe Stadt durch die anschließende Feuersbrunst zerstört wird.

Um diese Form des Supergaus soll es in der Traumdeutung jedoch nicht gehen, denn wenn wir an GAU oder Supergau denken, dann denken wir doch in der Regel zuerst an nukleare Katastrophen wie die Kernkraftwerks-Unfälle in Fukushima oder Tschernobyl.

Ein GAU steht im Traum für eine große Veränderung, ähnlich wie bei der Explosion einer Bombe. Die Folgen dieser Veränderung sind jedoch nicht absehbar und werden erst im Laufe der Zeit sichtbar. Nun sind die Folgen eines Supergaus in der Regel negativ, doch während sich der GAU ereignet, kann man in der Regel noch nicht sagen, ob Strahlung wirklich in großem Maße austreten wird, oder ob es nur eine Störung ist, welche noch unter Kontrolle gebracht werden kann.

In diesem Sinne steht ein Unfall in einem Kernkraftwerk für nachhaltige Freisetzung von Energie. Der GAU selbst symbolisiert das Ereignis, welches die Energie freisetzt, also die Veränderung. Es kann sich dabei um Alltagssituationen handeln, wie zum Beispiel ein Wechsel in einen ganz neuen Job. Es kann aber auch bedeuten, dass der Träumende Energie bzw. Emotionen anstaut, die er lieber kanalisieren und rauslassen sollte, damit sie nicht selbstzerstörerisch werden.

Träume von Bomben deuten

Wie bei jedem anderen Traum kommt es bei der Deutung von Bombenträumen auf den Traumkontext an. Dieser bezeichnet die Begleitumstände des Traumes. Wie bereits angemerkt, spielt die aktuelle Lebenssituation eine wichtige Rolle bei der Deutung von Bombenträumen. Steht eine einschneidende Veränderung bevor, sind Träume von Bomben nicht schlimm. Sie zeigen im Grunde nur, dass sich der Träumende mit der Veränderung beschäftigt.

In diesem Fall können sie als Warnträume gedeutet werden. Steht eine Veränderung an, die man selbst in der Hand hat, wie zum Beispiel einen Heiratsantrag zu machen, kann die Bombe die Angst vor einer Zurückweisung symbolisieren. Alternativ kann sie auch als Warnung gedeutet werden, etwas Druck aus der Sache zu nehmen und sich damit nicht zu sehr zu stressen. Bei einer möglichen negativen Veränderung, wie der bereits erwähnten Kündigung, sind Träume von Bomben ebenfalls nicht unwahrscheinlich.

Sind solche direkten Zusammenhänge nicht erkennbar, lohnt sich die tiefere Deutung des Traumes. Hierbei kommt es vor allem darauf an, in welcher Form die Bombe erscheint und was mit dieser geschieht.

Im Traum eine Bombe zu sehen, steht in den meisten Fällen für eine Nachricht oder ein Ereignis. Hier kann guten Gewissens das Sprichwort „es schlägt ein wie eine Bombe“ bemüht werden. Je nach Situation kann die Bombe für Hoffnung oder Angst stehen. Steht man selbst vor der Verkündung einer bedeutenden Nachricht oder freut sich auf ein besonderes Ereignis, ist der Traum in der Regel positiv konnotiert. Befürchtet man hingegen schlechte Nachrichten, kann der Traum wie ein Albtraum wirken.

Eine Explosion bzw. eine explodierende Bombe ist fast immer als Warnsignal zu deuten. Es kommt auf die restlichen Traumbilder und vor allem auf die Gefühle und Emotionen während des Traumes an, wenn man herausfinden möchte, ob das Traumbild positiv oder negativ zu deuten ist. Die explodierende Bombe kann Wachsamkeit anmahnen. Der Träumende sollte aufpassen, da möglicherweise jemand aus seinem Umfeld ihm schaden möchte. Es kann aber auch eine Aufforderung sein, seine Energie wirkungsvoll einzusetzen.

Wer im Traum eine Bombe entschärft, sollte sich ebenfalls vorsehen. Ein Bombenentschärfer muss sehr vorsichtig sein und mit Bedacht handeln, damit es nicht zur Explosion kommt. Bezogen auf die Traumdeutung lässt sich sagen, dass es sich dabei höchstwahrscheinlich um einen Warntraum handelt. Die Botschaft ist üblicherweise, dass der Träumende bedächtig mit einer Situation umgehen sollte. Er sollte nicht überstürzt handeln, sondern seine Optionen durchdenken und vorsichtig vorgehen.

Im Traum kann man auch selbst Granaten oder Bomben werfen. In der Regel zeigt sich hier ein aggressives Abwehrverhalten gegenüber anderen. Im Umkehrschluss deutet dies auf feindseliges Verhalten anderer hin, welches dem Träumenden entgegengebracht wird. Ein Bombenattentat, beispielsweise mit einer Autobombe, zu sehen und zu überstehen, ist meist ein Zeichen für eine Gefahr, welcher der Träumende entkommen oder ausweichen konnte.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Bomben lösen bei uns Menschen in der Regel Angst aus. Wir assoziieren mit ihnen stets Tod, Zerstörung, Terrorismus und Krieg. Man denke da nur an die großflächigen Luftangriffe mit Bomben während des zweiten Weltkriegs, die nicht nur in ihren direkten Wirkungen noch ewig nachhallen. Auch heute findet man noch zahlreiche Blindgänger, also Fliegerbomben, die nicht explodiert sind. Immer wenn eine solche Bombe gefunden wird, werden ganze Stadtteile für mehrere Stunden evakuiert, damit niemand außer den notwendigerweise Anwesenden zu Schaden kommen kann, sollte sie beim Entschärfen doch noch explodieren.

Allgemein hat sich die „Angst vor der Bombe“ in unsere Köpfe eingebrannt. Gemeint ist damit die Atombombe, einer der gefährlichsten Massenvernichtungswaffen. Die Angst bezieht sich vor allem darauf, dass sie „in falsche Hände“ geraten könnte. Der Terrorismus hat der Angst vor Bomben auch nicht unbedingt entgegengewirkt. Zahlreiche Bombenanschläge haben die Angst geschürt, zumal eine Bombe eine Waffe ist, mit der ein einzelner Mensch innerhalb von Sekundenbruchteilen eine Explosion herbeiführen kann, die wer weiß wie viele Menschen gleichzeitig töten oder verletzen kann.

Abseits der physischen Bombe wird das Wort verwendet, wenn wir schlagartige Veränderungen mit Flächenwirkung beschreiben möchten. Als der Whistleblower Edward Snowden die geheimen Überwachungsprogramme der britischen und vor allem amerikanischen Regierung ans Licht gebracht hat, dürfte kein Reporter oder Journalist um die allgemein bekannte Floskel „er hat eine Bombe platzen lassen“ herumgekommen sein. Ähnlich war es bei Berichten über die NSA, aus deren Sicht die Enthüllungen eigentlich nur als Supergau bezeichnet werden konnte.

Es gibt aber auch positive Verwendungsmöglichkeiten des Wortes Bombe. Man denke da an Sätze wie „als sie mir sagte, dass sie schwanger ist, war das echt die Bombe“. Auch dies bezeichnet eine spontane und extreme Veränderung. Ob die Reaktion auf die Worte „Schatz, ich bin schwanger“ nun positiv oder negativ ist, an der Tatsachenbeschreibung, dass sich mit der Nachricht spontan sehr viel verändert, ist nicht zu rütteln.

Interessant ist hier der Unterschied zur Explosion. Wenn in einem Fußballstadion super Stimmung ist und „die Hütte kocht“, spricht man von einer Bombenstimmung. Ist sie eher aggressiv, spricht man von einer explosiven Stimmung oder einer Stimmung, die gewaltige Sprengkraft birgt. Explosionen, oder genauer, Sprengungen, faszinieren die Menschen seit jeher.

Eine kontrollierte Sprengung

Wenn ein nicht mehr benötigtes Gebäude abgerissen werden soll, kann man es Stück für Stück abtragen. Bei hohen Gebäuden, insbesondere bei Türmen, gestaltet sich das aber nicht sonderlich leicht. Hier wird in der Regel gesprengt. Ein Sprengmeister berechnet hochpräzise, an welcher Stelle des Bauwerks wie viel Sprengstoff benötigt wird und in welcher Reihenfolge sowie mit welcher Verzögerung im Millisekundenbereich die Sprengsätze gezündet werden sollen.

Sprengungen solcher Art sind wahre Publikumsmagnete, bei öffentlichen Sprengungen versammeln sich meist tausende Menschen, um das Spektakel mit eigenen Augen zu sehen. Auch im Bergbau werden kontrollierte Sprengungen eingesetzt, wobei man von Sprengsätzen spricht, nicht von Bomben. Der Unterschied zwischen Sprengsatz und Bombe ist wohl zum größten Teil der Einsatzbereich. Eine Bombe dient der allgemeinen, oftmals ungerichteten Zerstörung.

Ein Sprengsatz soll auch etwas zerstören, jedoch ist die Zerstörung kontrollierter, geplanter und auf ein positives Ziel gerichtet. Mit dem Einsatz eines Sprengsatzes soll etwas zerstört werden, um etwas sinnvoll zu nutzen, sei es der Abriss eines Gebäudes, um ein neues zu bauen oder der Einsatz in einem Bergwerk, um Rohstoffe zu fördern.

Allgemein wundert es nicht, dass die Bombe häufig in unseren Träumen erscheint, wenn wir eine Veränderung erwarten, erhoffen, ersehnen oder befürchten. Kaum ein Symbol steht besser für einen spontanen Wandel, bei dem es eine Art großen Knall gibt und kaum etwas ist so, wie es davor war.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
traumdeutung geist gespenstBei Geistern und Gespenstern handelt es sich um Traumsymbole, die tendenziell eher negativ zu deuten sind. Sie sind allerdings keine… >Weiterlesen
Traumdeutung ertrinkenIm Traum zu ertrinken gehört zu den häufigeren Traumszenarien. Der Träumende befindet sich im Wasser, vielleicht auf offener See. Er… >Weiterlesen
Geburt im TraumAbgesehen von den anwesenden Ärzten ist eine Geburt für alle Beteiligten ein einschneidendes Erlebnis. Die Mutter hat die Phase der… >Weiterlesen
traumdeutung löwe träume von löwen deutenLöwen sind die Könige der Wüste. Der Löwe ist die zweitgrößte Katze und das größte Landraubtier Afrikas. Nur der Tiger… >Weiterlesen