Träume vom Fremdgehen


Traumdeutung fremdgehen

Vom Partner betrogen zu werden ist schlimm. Auch, wenn er oder sie nur im Traum fremdgeht.

Fremdgehen, Affäre, Seitensprung, Ehebruch, Betrug – es gibt viele Bezeichnungen für die eine Sache, vor der wir uns alle fürchten. Vom eigenen Partner betrogen zu werden gehört wohl zu den schlimmsten Ängsten, die man in einer festen Beziehung haben kann. Das spiegelt sich auch in unseren Träumen wieder.

Die Traumszenarien, die vom Fremdgehen handeln, können viele Formen annehmen. So kann man zum Beispiel selbst der Betrüger sein, der den Lebenspartner mit einem Bekannten oder Fremden hintergeht oder aber die Rolle des Betrogenen einnehmen.

Träume dieser Art gehören zu der Gruppe der erotischen Träume.

Deutung von Träumen vom Fremdgehen

Um Träume vom Fremdgehen richtig deuten zu können, muss zunächst einmal eruiert werden, wer im Traum der Fremdgeher und wer der Betrogene ist.

Betrügt man Traum seinen Partner, kann dies bedeuten, dass man mit seiner derzeitigen Situation nicht zufrieden ist. Gemeint ist hier nicht zwangsläufig die Beziehungssituation.

In Menschen, die im Traum fremdgehen bzw. ihren Partner betrügen, schlummert zumeist ein tiefliegender Wunsch nach Veränderung und Freiheit. Die Sehnsucht nach etwas Neuem kann sich im Traum dann so äußern, dass man seinen Partner mit einem anderen betrügt, der dann symbolisch für das „Neue“ steht.

Anders fällt die Deutung bei Träumen aus, in denen man vom eigenen Partner betrogen wird. Wenn man davon träumt, von seinem Partner betrogen zu werden, kann das auf die reale Verlustangst der oder des Träumenden zurückzuführen sein. Derartige Träume drücken häufig das Gefühl aus, nicht genug für seinen Partner zu sein, was mit der Angst verbunden ist, den Geliebten an eine andere Person zu verlieren. Ein weiterer Auslöser kann verdrängte Eifersucht sein.

Bedeutung in anderen Kulturen

Im arabischen Raum werden Träume, in denen man fremdgeht oder Opfer eines solchen Betruges wird, wesentlich negativer gedeutet als in der europäischen Traumdeutung.

Demzufolge symbolisieren Träume, bei denen der Träumer selbst das Fremdgehen oder den Ehebruch vollzieht, das sprichwörtliche Spiel mit dem Feuer. Eventuell steht dem Träumer der Verlust seines Hab und Gutes bevor.

In der überlieferten arabischen Traumdeutung erhält der Traum vom eigenen Fremdgehen zudem eine unheilvolle und bedrohliche Zuordnung.

Behandlung von Träumen vom Fremdgehen

Ist man im Traum die Person, die fremdgeht, wünscht man sich daher ganz offensichtlich eine Veränderung. Es liegt nun in unseren Händen zu analysieren, was einen an der derzeitigen Situation stört und was man konkret ändern möchte.

Hat der Partner im Traum eine Affäre, sollte man diesen auf jeden Fall auf die damit verbundenen Verlustängste ansprechen und mit ihm gemeinsam klären, wie man dieses Gefühl wieder loswerden könnte.

Auf keinen Fall sollte man die Emotionen, die man während des Traumes gegenüber seinem Partner empfindet nicht in die reale Welt übertragen, da dies fatale Folgen für die Beziehung haben kann.

Folgende Fragen sollte man sich zur Auflösung von Träumen, die vom Fremdgehen handeln, stellen:

  • Wie fühle ich mich in meiner derzeitigen Partnerschaft?
  • Bin ich zufrieden?
  • Was stört mich?
  • Wie hat sich die Partnerschaft im Laufe der Zeit verändert?
  • Welche Wünsche oder sexuellen Bedürfnisse werden nicht mehr befriedigt?
  • Habe ich Verlustängste?
  • Bin ich eifersüchtig? Wenn ja, auf wen oder was?

Psychologisches / Gesellschaftliches

Wer geht in deinen Träumen fremd?

Ergebnisse anzeigen

Fremdgehen gilt nicht nur in unserer heutigen Zeit als verwerflich, sondern wurde bereits in vergangenen Kulturen als unmoralisch oder sogar illegal angesehen. Letzteres bezieht sich vor allem auf den Ehebruch, der noch heute in einigen Ländern unter Strafe steht und entsprechend geahndet wird.

Im Traum kann das Fremdgehen in zahlreichen Kontexten ablaufen und verschiedenste Menschen involvieren, vom Seitensprung mit dem besten Freund, bis hin zur Affäre mit einem Unbekannten.

Der Schweizer Psychiater Carl Gustav Jung hat eine Lehre aufgestellt, deren Regel Folgendes besagt: Wenn die Person in dem Traum bekannt ist, muss man zunächst die persönliche Beziehung zwischen sich selbst und dieser Person betrachten.

Hat man im Traum beispielsweise eine Affäre mit dem besten Freund, der besten Freundin oder Geschwistern des Partners, kann dies bedeuten, dass man den eigenen Partner durch Verletzen aufrütteln und aufmerksam machen will. Andererseits kann dies auch bedeuten, dass gerade diese Person einen in der aktuellen Lebenslage besser versteht als der eigene Lebenspartner.

Träumt man von einer Affäre mit dem Partner des besten Freundes oder der Geschwister, symbolisiert das den Neid auf die Eigenschaften dieses Partners. Wenn die Person, mit der man im Traum eine Affäre eingeht, unbekannt ist, wird diese Gestalt in der Traumdeutung generell als ein Teil der eigenen Persönlichkeit angesehen. Diese Person lebt dann all jene Eigenschaften aus, die man selbst nicht auslebt oder noch nicht in sich entdeckt hat. Jung bezeichnet diese als abgelehnte und bzw. oder unbekannte Eigenschaften in sich selbst.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 3,60 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumdeutung Traumsymbol ElefantDie Traumdeutung von Träumen, die von Elefanten handeln, ist immer abhängig vom jeweiligen Bezug, den der oder die Träumende zu… >Weiterlesen
Traumsymbol KrokodilDas Krokodil ist ein Traumsymbol, welches die niederen Aspekte des Menschen verkörpert. Seine Deutung konzentriert sich vornehmlich auf Triebe und… >Weiterlesen
Bedeutung Sarg im TraumSärge werden immer mit dem Tod in Verbindung gebracht, weswegen Träume, in denen das Traumsymbol Sarg erscheint, gerne als Todesträume… >Weiterlesen
Traumart erotische Träume deutenNahezu alle Menschen hatten in ihrem Leben mit Sicherheit schon einmal einen erotischen Traum. Erotische Träume oder Träume mit sexuellem… >Weiterlesen