Startseite » Traumsymbole » Tiere » Traumsymbol Wolf
Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Traumsymbol Wolf


Traumdeutung Wolf

Wölfe stehen im Traum für Aggression und unsere innersten Triebe

Der Wolf ist ein Symbol, welches hauptsächlich für Triebe, Urinstinkte und Aggression steht. Wölfe sind wilde Raubtiere und schonungslose Jäger. Sie können allein oder im Rudel jagen und gelten als unberechenbar. In der Regel werden Wölfe als männlich eingestuft und stehen somit in der Traumdeutung meist für männliche Eigenschaften wie die Affinität zu Jagd, Kraft und Aggression.

Wölfe gelten auch als hinterlistige Wesen. Es kommt nicht besonders häufig vor, dass ein Wolf auf der Jagd seine Beute über eine längere Distanz verfolgt. Ein Wolf greift vielmehr aus dem Verborgenen an. Er erfasst sein Ziel, nimmt die Witterung auf und folgt dem Geruch seiner erhofften Beute aus sicherer Distanz, um im richtigen Moment zuzuschlagen.

Wolfsrudel jagen auf ähnliche Art und Weise. Ein Teil des Rudels versteckt sich, der andere Teil greift das Beutetier so an, dass es in die Richtung flieht, in der sich die versteckten Wölfe befinden, um es zu erlegen. Die Opfer werden fast immer mit einem Biss in Hals oder Nacken getötet. Zudem gehören Wölfe zu den Tieren, die auch alleine Beutetiere reißen, die deutlich größer sind, als sie selbst. Wölfe machen auf der Jagd auch vor Menschen nicht halt, weshalb sie auch fast immer ein Symbol der Gefahr für den Menschen sind. Das nächtliche Heulen der Wölfe sorgt daher auch schon seit Urzeiten für Unbehagen bei den Menschen, da es schließlich bedeutet, dass sich Wölfe in der Nähe aufhalten, die im Schutz der Dunkelheit angreifen könnten.

Deutung von Wolfsträumen

Träume, in denen ein Wolf oder mehrere Wölfe vorkommen, handeln fast durchweg von Gefahr oder Konflikt. Sieht der Träumende einen Wolf, liegt die Bedeutung häufig darin, dass er von unehrlichen Personen umgeben ist. Das Erscheinen des Wolfes kann so gedeutet werden, dass der Träumende befürchtet, von einem Bekannten oder Kollegen hintergangen zu werden, da der Wolf im Traum eine Beobachterposition einnimmt, aus der heraus er Informationen sammelt, die ihm erlauben, seinen Angriff besser zu planen. Ein heulender Wolf wird dagegen in der Regel so interpretiert, dass der Träumende dabei ist, eine Verschwörung aufzudecken.

Sieht der Träumende, wie der Wolf ein anderes Tier reißt, liegt die Deutung nahe, dass jemand aus seinem Umfeld unter der Boshaftigkeit anderer Leute leiden muss. Wird der Träumende von einem Wolf verfolgt, beispielsweise in einem Albtraum, ist Gefahr im Verzug, es besteht eine äußerst bedrohliche Situation, in der der Wolf zum Angriff übergeht.

Kommt es im Traum tatsächlich zu einem Kampf mit einem Wolf, liegt die Bedeutung dieses Traumsymbols meistens darin, dass der Träumende sich in einem schweren emotionalen Konflikt befindet. Als Symbol für Aggression und pure Triebhaftigkeit kann das so gedeutet werden, dass der Träumende sich womöglich von einer Angelegenheit emotionaler Natur bedroht fühlt. Ein Beispiel dafür wäre, dass der Wolf einen Rivalen in der Liebe symbolisiert, der die eigene Liebesbeziehung gefährdet.

Gelingt es dem Träumenden, den Wolf im Traum zu besiegen, ist dies stets ein gutes Zeichen. Verfolgt der Träumende den Wolf, so liegt die Deutung nahe, dass er es schaffen wird, Gefahren zu überwinden. Besiegt er einen Wolf im Kampf, stellt dieses einen Triumph über einen Rivalen dar. In Bezug auf den Rivalen in der Liebe kann das natürlich so gedeutet werden, dass die Beziehung wieder in Ordnung kommt und der Nebenbuhler verschwindet. Schafft es der Träumende, den Wolf zu töten, heißt das meistens, dass er die Kraft und die Sicherheit entwickelt, einen hinterlistigen Widersacher im realen Leben zu besiegen oder eine bedrohliche und schwere Situation endlich meistern zu können.

Bedeutung von Wolfsträumen in anderen Kulturen

Das Traumsymbol Wolf ist auch in anderen Kulturkreisen häufig anzutreffen und meist auch als ein Symbol für Ungemach. Auch in der arabischen Traumdeutung symbolisiert der Wolf feindliche, trügerische oder diebische Personen. Betritt beispielsweise ein Wolf ein Haus, bedeutet das in der arabischen Traumdeutung, dass möglicherweise jemand demnächst in das Haus des Träumenden einbrechen wird. Kämpft der Träumende mit einem Wolf, deutet dies auf einen Konflikt mit einem Rivalen hin.

Das reine Sehen eines Wolfes wird in der arabischen Traumdeutung durchaus ambivalent gedeutet. Einerseits wird es oft so interpretiert, dass sich im persönlichen Umfeld eine heuchlerische Person befindet. Andererseits kann ein Wolf, der kein aggressives Verhalten an den Tag legt, auch bedeuten, dass man von seinen Vorgesetzten gelobt wird oder allgemein im Beruf erfolgreich sein wird.

In der chinesischen Traumdeutung zeichnet sich ein ähnliches Bild ab. Einen Wolf im Traum zu sehen, bedeutet im chinesischen Kulturraum ebenfalls, dass Gefahr droht. Allerdings wird dies positiv aufgefasst, denn der Träumende sieht die Gefahr, kann sich darauf vorbereiten und im besten Fall vermeiden, dass diese ihm Schaden zufügt. Es kann aber auch bedeuten, dass Verrat droht und man auf der Hut sein sollte.

Tötet der Träumende einen Wolf, ist dies auch in der chinesischen Traumdeutung ein Zeichen dafür, einen Rivalen zu besiegen. Erschießt der Träumende den Wolf, symbolisiert der Akt des Schießens jedoch Feigheit und die Angst, sich Konflikten offen zu stellen. Kämpfen zwei Wölfe im Traum miteinander, wird das häufig so interpretiert, dass der Träumende befürchtet, sein Partner könnte ihn betrügen.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Das Verhältnis zwischen Mensch und Wolf ist seit jeher ambivalent. Viele Völker, insbesondere jene, die von der Jagd lebten, bewunderten und verehrten Wölfe und betrachteten sie als starke und teilweise überlegene Konkurrenten. Das führte auch dazu, dass sich viele Krieger mit einem Wolf als Symbol schmückten. Eine weitere Form der Verehrung war, dass der Wolf als Begriff auch als Name oder Namensteil von Menschen genutzt wurde. So ist zum Beispiel der Vorname Wolfgang auf die Wolfsverehrung zurückzuführen. Gleiches gilt für den bis zum Zweiten Weltkrieg beliebten Vornamen Adolf. Der Name hat seinen Ursprung im altgermanischen Vornamen Adalwolf, was so viel bedeutet wie Edelwolf.

Auf der anderen Seite steht die Angst vor Wölfen. Spätestens ab dem Mittelalter wurden Wölfe dämonisiert. Der Grund ist der, dass sich die Menschheit immer weiter ausbreitete und somit natürlich auch weiter in den natürlichen Lebensraum der Wölfe vordrang. Die damals praktizierte offene Viehhaltung lud die Wölfe zum Jagen von Nutzvieh ein, was den Bauern wirtschaftlich gewaltige Schäden zufügte. Daraufhin begannen die Menschen in West- und Mitteleuropa damit, Wölfe systematisch zu jagen und deren Ausrottung anzustreben.

Auch in der Literatur wird der Wolf meist als negatives Symbol eingesetzt. In zahlreichen Fabeln tauchen Wölfe als Wesen auf, deren Charakter durch Eigenschaften wie Heimtücke, Habgier oder einfach nur Bösartigkeit gekennzeichnet ist. Ein bekanntes Beispiel aus der Literatur ist sicherlich das Märchen von Rotkäppchen und dem bösen Wolf, in dem sich der Wolf als Rotkäppchens Großmutter verkleidet, um das Rotkäppchen zu fressen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 3,35 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumdeutung App Traumdeuter (Traumdeutung)Name: Awoken Hersteller: Andreas Rudolph Website: Andreas Rudolph auf Google+ Betriebssystem: Android Sprachen: Englisch Funktion: Traumtagebuch, Klarträumen lernen Kosten: Kostenlos… >Weiterlesen
Ein Kleid ist ein typisch weibliches Kleidungsstück. Den klassischen Einteiler gibt es in vielfältigsten Ausführungen, Schnitten, Farben und Größen. Jedes… >Weiterlesen
Traumsymbol FledermausFledermäuse sind faszinierende Tiere, die auf den ersten Blick vielleicht etwas furchteinflößend auf den Menschen wirken, aber beim genauen Hinschauen… >Weiterlesen
träume von freunden deuten traumdeutung freundFreunde sind ein wichtiger Bestandteil unseres sozialen Lebens. Fast jeder Mensch hat eine beste Freundin oder einen besten Freund, der… >Weiterlesen