Traumsymbol Vogel


Vogel im Traum

Vögel kommen in vielen Träumen vor und sind ein oft geträumtes Traumsymbol.

Ganz allgemein stehen Vögel in Träumen als Symbol für Fantasie und Freiheit. Letzteres ist vor allem ihrer Physiologie zuzuschreiben, denn das Fliegen steht bereits seit Jahrtausenden sinnbildlich für grenzenlose Freiheit. Früher galten Vögel zudem als Überbringer der Seele. Ihn wurden magische und mystische Kräfte zugeschrieben, die auch heute noch in der Traumforschung eine Rolle spielen.

Bevor man einen Vogeltraum deuten kann, muss man zunächst einmal benennen können, um welche Art Vogel es sich handelt und was dieser im Traum tut. Die grobe Unterscheidung liegt in der Traumdeutung zwischen Zugvogel, Singvogel und Raubvogel.

Deutung von Vogelträumen

Der Vogel als Traumsymbol steht für die Inhalte des Unbewussten. Er gilt als Art Repräsentant der Seelen- und Gedankenwelt des Träumenden. Genauso frei wie die Vögel durch die Lüfte schweben, schweben unsere Gedanken im Kopf herum. Ein frei fliegender Vogel stellt auch immer unsere Wünsche und Sehnsüchte dar. Flattern viele Vögel ziellos im Traum umher, kann dies auf ein seelisches Ungleichgewicht hindeuten. Auch kann dem Vogel als Traumsymbol eine erotische Komponente zukommen, so kann ein Vogel im Traum eines Mannes beispielsweise die Anima darstellen, also die weibliche Seite symbolisieren.

Generell stehen Vögel, aber auch Insekten, die sich mit Flügeln durch die Luft bewegen für bewusste oder unbewusste Gedanken und Fantasien. Je größer der Vogel in diesem Kontext, desto größer und bedeutender ist auch der Gedanke, um den es sich dreht. Singvögel stehen für den inneren Wunsch des Träumenden, seine Gefühle freier ausdrücken zu wollen. Zugvögel symbolisieren Abenteuerlust. Raubvögel hingegen bilden eine ganz eigene Unterart des Traumsymbols.

Raubvögel symbolisieren stets einen aggressiven Aspekt, wie es auch beim Traumsymbol Hund vorkommen kann. Dies bezieht sich vor allem auf die Sexualität des Menschen. Typische Vogelarten, mit aggressiv, sexuellem Bezug sind der Adler, Habicht oder Falke. Letzterer bildet den Gegensatz zur Taube, dem Symbol für Harmonie und Liebe. Sie verkörpert die Anima und die friedfertige Seite des Menschen. Eulen stehen in der Traumwelt für Weisheit.

Träume von Vögeln in anderen Kulturen

Vögel sind in fast allen Kulturen durchweg positiv konnotiert. Vor allem Singvögel, die alleine oder in der Schar auftreten stehen für erfreuliche Ereignisse oder Botschaften, die demnächst ins Haus flattern werden. Gleiches gilt auch für Vögel mit schönem, buntem Gefieder.

Sieht man im Traum allerdings einen überaus großen oder schwarzen Vogel, kann dies im arabischen Raum als Gefahrensymbol gedeutet werden. Dies kann sich auf Betrug, falsche Freude, gefährliche Situationen oder gar eventuell bevorstehende Todesfälle beziehen. Wegfliegende Zugvögel deuten ebenfalls auf unangenehme Zeiten bzw. Heimweh oder Verlassenheit hin. Das Essen und töten von Tieren, so auch von Vögeln, bedeutet in fast allen Fällen etwas Negatives.

In Indien hingegen bedeutet das Auftauchen eines Vogels im Traum Trauer, Verlust und Einsamkeit. Befindet sich der Vogel allerdings in einem Käfig will das Unterbewusstsein andeuten, dass man klüger als andere sein will. Fängt man einen Vogel, ist dies als großer Gewinn zu betrachten. Vögel mit schönem Gefieder deuten eine innewohnende Übermut an und können demnach als Art Warnung interpretiert werden.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Vögel sind faszinierende Lebewesen, die dem Menschen um einiges voraus sind. Ihr Leben spielt sich zum größten Teil in der Luft ab, die für den Menschen bis zum 20. Jahrhundert unerreichbar war. Erst dann wurden erste Flugkörper erfunden, die uns erlaubten, das Verhalten der geflügelten Tiere zu imitieren und die Lüfte zu erobern.

Der Vogel ist ein Luftwesen und spielt im Traum auf die Inhalte des Unbewussten an. Luftwesen stehen für die allgegenwärtigen Gedanken, die unseren Alltag bewegen. Sie verkörpern unsere Seele. Frei fliegende Vögel können deshalb als die Freiheit unserer Gedanken verstanden werden. Fliegen Vögel frei im Raum oder der Natur herum heißt dass, das das Seelenleben des Träumenden mit sich im Reinen ist. Vögel symbolisieren zudem die pränatale bzw. postmortale  Seele des Menschen, es haftet ihnen also auch immer etwas Spirituelles an.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumdeutung ArmeUnsere Arme sind wohl jene von allen Körperteilen, mit denen wir am besten unsere Nähe und Zuneigung zu anderen Menschen… >Weiterlesen
Wetter Regen WeinenEs lässt sich nicht bestreiten, dass unsere Stimmung und unser allgemeines Wohlbefinden zumindest teilweise vom Wetter abhängig ist. Die allermeisten… >Weiterlesen
Das Traumsymbol der Spinne ist, wie die Spinne selbst, in den meisten Fällen negativ konnotiert. Die kleinen Achtfüßler wirken nicht… >Weiterlesen
Traumdeutung Archetyp SchattenDas archetypische Traumsymbol Schatten wird zumeist als etwas Negatives angesehen. Dabei wird häufig vergessen, dass ein Schatten nicht nur etwas… >Weiterlesen