Traumsymbol Schmetterling


Traumdeutung Traumsymbol Schmetterling

Solch ein farbenfroher Schmetterling hat im Traum ganz sicher eine wichtige Bedeutung.

Schmetterlinge sind ganz besondere Tiere. Sie transformieren sich von einer kriechenden Raupe zu einem fliegenden Schmetterling. Dieser Vorgang nimmt für gewöhnlich mehrere Wochen in Anspruch. In der Übergangsphase verwandelt sich die Raupe in eine Puppe in der sich der Schmetterling allmählich ausbildet. Wenn die Puppe nach gut zwei Wochen aufbricht, entspringt aus ihr ein kleines sensibles Wesen, das sich nach und nach zu einem wunderschönen Schmetterling entfaltet.

Der Transformationsprozess, der bei der Entwicklung von der Raupe über die Puppe und letztendlich zum Schmetterling abläuft, lässt sich gewissermaßen auch auf den Menschen übertragen, der einem Schmetterling im Traum begegnet. Das geflügelte Wesen steht eng in Verbindung mit der eigenen Transformation und der eigenen seelischen Entwicklung. Dementsprechend werden Träume von Schmetterlingen grundsätzlich positiv gedeutet.

Deutung von Träumen von Schmetterlingen

Der Schmetterling im Traum steht symbolisch für positive Eigenschaften wie Leichtherzigkeit, Lebensfreude und Glück sowie für Schönheit und Freiheit. Seine Hauptsymbolik aber beruht auf der Transformation und Veränderung. Grund dafür ist der Verwandlungsprozess, den der Schmetterling selbst anwendet, um sich von einer hässlichen Raupe in einen wunderschönen Falter zu transformieren.

Genau dieser Prozess der Verwandlung vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan ist für die Deutung des Traumes vom Schmetterling ausschlaggebend. Menschen, die von diesem Tier träumen, befinden sich in einer Übergangsphase, einer seelischen Entwicklung, die zumeist positiver Natur ist.

Das wohl wichtigste Merkmal von Schmetterlingen ist jenes der Metamorphose. Unser Unbewusstsein ist sich dessen durchaus bewusst, daher spielt ein Traum vom Schmetterling auch häufig auf einen bevorstehenden Wechsel in der Wachwelt des Träumers an.

Die Transformation, die bevorsteht oder bereits in vollem Gange ist, ist gleichzusetzen mit seelischem / spirituellem Wachstum. Alte Verhaltensweisen, die vielleicht hinderlich oder gar schädlich für den Träumer sind oder waren werden zugunsten neuer Denk- und Verhaltensmuster aufgegeben. Auch das Thema Tod spielt hier eine Rolle, denn Altes stirbt und Neues wird geboren.

Träume von Schmetterlingen sind besonders häufig zu beobachten bei Menschen, denen eine neue Lebensaufgabe in Verbindung mit Verantwortung bevorsteht. Dies kann beispielsweise eine Schwangerschaft, eine Beförderung oder der Eintritt ins Erwachsenenleben sein. Der Traum bedeutet also, dass der Träumende in einem bestimmten Aspekt seines Lebens erwachsen geworden ist bzw. sich weiterentwickelt hat.

Häufig symbolisiert der Schmetterlingstraum auch die Sehnsucht des Träumenden nach Freude, Unbeschwertheit und Leichtigkeit. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn man kürzlich schwierige Lebensphasen durchlebt hat.

Der Schmetterling ist nicht nur Symbol der Veränderung, sondern auch des Glückes und der Liebe. Sieht man beispielsweise im Traum einen Schmetterling zwischen Blumen und Gräsern, darf man auf baldigen Wohlstand hoffen. Wenn eine junge Frau von einem Schmetterling träumt, kann dies auf eine glückliche Liebe mit lebenslanger Bindung hinweisen.

Allerdings können Träume, in denen Schmetterlinge eine Rolle spielen, auch negativ gedeutet werden. In der Traumdeutung stehen sie manchmal auch für Unbeständigkeit, Unzuverlässigkeit und Untreue, insbesondere dann, wenn man im Traum einen Schmetterling fängt oder ihm hinterherjagt. Auch wenn der Schmetterling eher in Form einer Motte oder eines Totenkopffalters auftritt, statt als farbenfrohes Tierchen, verheißt ein solcher Traum oft nichts Gutes. Eventuell steht dem Träumer dann eine tendenziell negative Veränderung bevor.

Träume von Schmetterlingen in anderen Kulturen

In der persischen und arabischen Traumdeutung ist der Schmetterling eine Art Liebessymbol, das sowohl positiv als auch negativ gedeutet werden kann. Eine positive Deutung greift vor allem dann, wenn man im Traum einen Schmetterling sieht, entweder sitzend oder fliegend. Setzt sich ein Schmetterling im Traum auf die eigene Hand oder auf eine Blume, bedeutet dies laut arabischer Traumdeutung, dass eine große Liebe bevorsteht. Auch in Persien ist der Schmetterling ein Traumsymbol, das viel Erfolg in der Liebe verspricht.

Negativ werden Schmetterlingsträume in Arabien gedeutet, wenn sich die Tiere auf andere Menschen niederlassen. Wahrscheinlich hat man es dann im eigenen Freundeskreis mit einem unzuverlässigen, leichtsinnigen Menschen zu tun. Wer im Traum einen Schmetterling fängt oder tot auffindet, wird mit unbeständiger Liebe konfrontiert.

Die alten Ägypter sahen in dem Traumsymbol das unbeständige Glück des Menschen, das aus dem ständigen Hin- und Herflattern resultiert. Sah man sich selbst als Schmetterling, „verflattert“ das Leben unbewusst. Ein Schmetterling zu fangen bedeutet Treulosigkeit in zwischenmenschlichen Beziehungen. Begegnet man im Traum einen Schmetterling, erkennt er die Unfähigkeit, sich niederzulassen.

Psychologisches / Gesellschaftliches

In vielen Kulturen steht der Schmetterling als Symbol für die Seele bzw. der seelischen Wandlung. Das hängt vor allem mit dem Fakt zusammen, dass ein Schmetterling verschiedene Entwicklungsstadien durchläuft, von der Raupe zur Puppe und vom Kokon schließlich zum Schmetterling, bis er seine endgültige Daseinsform erreicht.

Mit diesem Transformationsprozess verändert sich nicht nur die äußere Gestalt, sondern auch die gesamte Biologie der Tiere. Während Raupen Grünpflanzen fressen, ernähren sich Schmetterlinge von Blumen und helfen diesen bei der Vermehrung indem sie die Pollen verbreiten. Schmetterlinge sind auch oft die ersten Lebewesen, die einen gefährdeten Lebensraum als erstes verlassen.

Der Schmetterling steht auch eng in Verbindung mit dem Element Luft, welches ebenfalls für Veränderung steht. Man sagt, dass Menschen, die mit dem Element Luft verbunden sind, die Kraft der Transformation besitzen. Derartige Menschen sind meist ständig in Bewegung, sind aktiv, voller Lebensenergie und haben keine Angst vor Veränderungen.

Menschen, die also häufig von Schmetterlingen träumen oder einen besonders einprägsamen Traum hatten, in dem der Schmetterling eine wichtige Rolle gespielt hat, befinden sich höchstwahrscheinlich gerade in einem positivem Transformationsprozess, der auf Kommendes vorbereitet und Vorangegangenes wie eine alte Haut abstreift.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Bäume, Sträucher, Blumen oder allgemein jede Art von Pflanzen kommen auch in unseren Träumen vor. Mal träumen wir von einer… >Weiterlesen
Träume vom PartnerDer eigene Partner gehört zu den wichtigsten Mitmenschen in unserem engeren Umkreis. Mit ihm teilen wir die Banalitäten des täglichen… >Weiterlesen
Traumdeutung UnterwäscheKleidung spielt in unseren Träumen meist erst eine große Rolle, wenn sie absolut ungewöhnlich ist oder schlichtweg fehlt. Beides trifft… >Weiterlesen
Traumdeutung Traumsymbole Krieg WaffenNicht nur in Zeiten bewaffneter Konflikte oder richtiger Kriege befassen sich die Menschen mit Waffen und Gewalt. Die menschliche Geschichte… >Weiterlesen