Startseite » Traumsymbole » Tiere » Traumsymbol Nilpferd
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Traumsymbol Nilpferd


Traumdeutung Nilpferd

Nilpferde werden mit Stärke und versteckter Gefahr assoziiert

Nilpferde oder Flusspferde sind auf den ersten Blick überaus gewaltige Tiere.  Kein Wunder also, dass wir die Dickhäuter mit großer Stärke assoziieren. Doch im Innern des Flusspferdes steckt auch immer eine verdeckte Gefahr.

In einem Moment schwimmen sie noch friedlich in den Flüssen Afrikas umher, im anderen Moment tauchen sie auf und strecken ihren riesigen Kopf bedrohlich aus dem Wasser. Ihre kurzen, dicken Beine stehen dabei im krassen Gegensatz zu ihrem breiten, wuchtigen Kopf.

Diese Ambivalenz des Tieres spiegelt sich sicherlich auch in unseren Träumen wider.

Deutung von Träumen von Nilpferden

Das Symbol des Nilpferdes im Traum ist überaus vielfältig. Zum einen gilt das monströse Tier als Symbolfigur für unsere plumpen Triebe und seelischen Kräfte, die sich noch zu entwickeln versuchen.

Der Schweizer Psychiater und Begründer der analytischen Psychologie C.G. Jung sah in dem Traumnilpferd ein Symbol für das innere Ungeheuer. Es gehört nach dieser Einteilung in die Gruppe der archetypischen Traumsymbole und stellt die wütende, dominante, aggressive und angsterregende Seite des Männlichen dar.

Auf der anderen Seite gilt das Flusspferd als Symbol für Weiblichkeit und Fruchtbarkeit, was vor allem von der engen Verbindung des Tieres mit den Elementen Wasser und Erde kommt. In vielen Stämmen Afrikas gilt das Nilpferd deshalb als Beschützer schwangerer und gebärender Frauen.

Ein Nilpferd im Traum kann auch die eigene Empfänglichkeit symbolisieren. Im Volksmund gilt das Tier als gutmütiger Dickhäuter. Die Betonung liegt hier auf Dickhäuter. Eventuell muss sich der Träumer ein dickeres Fell wachsen lassen, um in einigen Lebenssituation besser klarzukommen.

Die Deutung kann aber auch genau gegenteilig ausfallen. Vielleicht ist der Träumer gefühlskalt, unsensibel, wütend oder gar depressiv und ist schon viel zu lange mit dieser dicken Haut durch die Welt gelaufen. Vielleicht ist es nun an der Zeit, die dicke Mauer einzureißen, hinter der man sich versteckt.

Je nachdem welcher Typ Mensch man ist, sollte man sich also bei Träumen von Nilpferden Folgendes fragen:

  • Wie offen bin ich?
  • Habe ich Probleme Vertrauen zu fassen?
  • Habe ich Bindungsängste?
  • Verstecke ich mich vor etwas?

Letztendlich weist das Traumsymbol des Nilpferdes auf versteckte Qualitäten und Größe des Träumers hin, die es mehr auszuleben gilt. Ebenso kann das Tier auf Sexualität und Liebe hinweisen, die entdeckt und gelebt werden will.

Auch wenn das Tier noch so stämmig und monströs daherkommt, so nutzt das Unterbewusstsein es in den meisten Fällen dazu, den Träumer anzuregen, sich mehr mit seiner eigenen Gefühlswelt zu beschäftigen. Genau darin liegt die große Ambivalenz des Traumsymbols Nilpferd.

Träume von Nilpferden in anderen Kulturen

Wie bereits weiter oben erwähnt, zählt das Nilpferd an seinem Herkunftsort Mittel- und Südafrika als Art Talisman von Frauen, die sich in der Schwangerschaft befinden. Auch alleinerziehenden Müttern oder Frauen mit Kinderwunsch erscheint das Hippo häufiger, als anderen Frauen.

In Afrika gilt das Nilpferd nicht nur als Beschützer schwangerer Frauen, sondern zählt auch als Symbolgestalt für Weiblichkeit, Mutterschaft und Fruchtbarkeit. Gründe dafür sind zum einen die enge Verbindung mit dem Element Wasser, als auch die weiblichen Rundungen, die für das Tier charakteristisch sind.

Wer im arabischen Raum ein Nilpferd im Traum sieht, dem steht womöglich ein unerwartetes Ereignis bevor.

In der weltweiten Tradition der Traumdeutung ist das Flusspferd ein Archetyp, der für starke Aggression und das Zerstörerische steht.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Mit seinen rund drei Tonnen zählt das Nilpferd neben dem Elefanten zu den schwersten, auf dem Land lebenden Säugetieren der Erde. Hinsichtlich seiner Größe ähnelt es einem Pferd und allein vom Aussehen her, erinnert das Nilpferd wohl am ehesten an ein großes Schwein.

Auffällig für das Flusspferd sind sein großer Kopf und sein breites Maul sowie die kurzen  Beine, die verhältnismäßig zu seinem riesigen Körper recht unproportional daherkommen.

Im Allgemeinen gelten die Tiere als scheu und meiden deshalb den Kontakt zum Menschen. Nur wenn sich Nilpferde bedroht fühlen oder eines der Jungtiere in Gefahr sind, gehen sie zum Angriff über. Der weit verbreitete Mythos, dass Nilpferde angriffslustige Tiere sind, entspricht nicht der Wahrheit.

Genau diese Eigenschaft spiegelt sich wider, wenn wir von dem wuchtigen Tier träumen. Nach außen hin äußerst autoritär im Auftreten, verbirgt sich im Innern ein weicher Kern und eine scheue Seele, die zwar stark und kräftig wirkt aber dennoch auch auf unsicheren Beinen steht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 2,80 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumdeutung MusikMusik kann uns zum Träumen bringen. Sie kann aber auch in unseren Träumen vorkommen, was gar nicht selten der Fall… >Weiterlesen
Traumdeutung VaterIm Gegensatz zum Traumsymbol Mutter, die für Fürsorge und emotionale Bindung steht, steht die Figur des Vaters stellvertretend für Autorität,… >Weiterlesen
Traumdeutung Traumsymbol MundUnser Mund ist nicht nur ein wichtiges Sinnesorgan, mit dem wir verschiedene Geschmäcker wahrnehmen, sondern auch ein überlebenswichtiger Teil unseres… >Weiterlesen
träume von jacke mantel deutenKleidung steht für einen wichtigen Teil unseres Selbst. Über sie definieren wir uns, drücken aus wer wir sind, wohin wir… >Weiterlesen