Traumsymbol Chamäleon


traumdeutung chamäleon träume vom chamäleon deuten

Das Chamäleon steht im Traum für Veränderung

Das Chamäleon ist ein Tier, welches sich durch einige höchst interessante Eigenschaften auszeichnet. Es ist in der Lage seine Farbe zu wechseln und sich dadurch seiner Umgebung perfekt anzupassen, um sich so vor natürlichen Feinden zu schützen. Darüber hinaus verfügt es über voneinander unabhängig bewegliche Augen, mit denen das Reptil in alle Richtungen blicken kann.

Diese beiden Eigenschaften kommen auch zum Tragen, wenn man von einem Chamäleon träumt. Je nach der persönlichen Beziehung, die man zu dem Tier unterhält und in welcher Lebenslage sich der Träumer zum Zeitpunkt des Traumes befindet, kann es als Traumsymbol sowohl negative als auch positive Aussagen über die Seelenlandschaft des selbigen treffen.

Deutung von Chamäleonträumen

Träume von einem Chamäleon sind wie alle Träume kontextabhängig, d.h. dass die Deutung davon abhängt, was das Tier im Traum getan hat, ob es bedrohlich oder freundlich wirkte und welche Farbe es hatte. Farben spielen in der Traumdeutung eine große Rolle und müssen bei der individuellen Interpretation immer mit in Betracht gezogen werden. So steht jede Farbe für ein bestimmtes Gefühl, dem durch den Traum Ausdruck verliehen wird.

Psychologisch betrachtet werden Chamäleonträume häufig als Warnung verstanden. Charaktereigenschaften wie Unsicherheit, Unzuverlässigkeit und Unbeständigkeit kommen hier zum Ausdruck. Ob sich diese Eigenschaften auf sich selbst beziehen oder auf bestimmte Mitmenschen in der Welt des Träumers, kann dieser nur selbst in Erfahrung bringen.

Die Fähigkeit des Farbwechsels steht symbolisch für die Anpassungsfähigkeit des Träumers. Dies kann bedeuten, dass man sich aus innerer Unsicherheit heraus ständig an seine Umwelt anpasst, um auf diese Weise besser in die Welt zu passen oder bestimmten Menschen mehr zu gefallen. Tut man dies ohne sich dabei selbst treu zu bleiben und seine Grundsätze einzuhalten, dann ist der Traum vom Chamäleon ein ganz klarer Warntraum.

Der Warntraum muss sich aber nicht zwangsläufig auf die Persönlichkeit des Träumers selbst beziehen, sondern kann auch auf andere Menschen in seinem Umkreis anspielen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn man von falschen Freunden umgeben ist, die unzuverlässig oder übertrieben angepasst sind und auf die man sich daher besser nicht verlassen sollte.

Füttert oder pflegt man im Traum ein Chamäleon als wäre es ein Haustier, dann sollte der Träumende in der Wachwelt mehr Selbstkritik üben, Eigenschaften hinterfragen und versuchen, seinen Charakter zu festigen, unabhängig von seinem persönlichen Umfeld und äußeren Einflüssen. Passt man sich zu sehr an? Will man jemand anderen gefallen und läuft dabei Gefahr, sich selbst untreu zu werden?

Wird der Chamäleontraum hingegen negativ aufgefasst, empfand man vielleicht Ekel oder Angst vor dem Tier, dann hat der Träumende womöglich das innere Bedürfnis nach charakterlicher Weiterentwicklung. Auch das Bedürfnis nach mehr Harmonie mit seinen Mitmenschen spiegelt sich hier wider. Der Aspekt der Veränderung spielt also in allen Arten von Chamäleonträumen eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Chamäleonträume in anderen Kulturen

Auch in der islamisch geprägten Traumdeutung verheißt der Traum vom Chamäleon meist nichts Gutes. Von einem Chamäleon zu träumen soll den Betroffenen davor warnen, sein Vertrauen gegenüber bestimmten Mitmenschen zu hinterfragen und nicht zu leichtgläubig zu sein.

Gesellschaftliches / Psychologisches

Chamäleons sind Tiere, die in natürlicher Umgebung hauptsächlich in Afrika und Westasien anzutreffen sind. Seit einiger Zeit hat sich das farbenfrohe Wesen neben anderen Reptilien wie Schlangen oder Schildkröten als beliebtes Haustier in der westlichen Welt etabliert.

Was das Chamäleon so besonders macht ist die Fähigkeit, seine Hautfarbe zu wechseln und sich auf diese Weise jeder Umgebung anpassen zu können. Ihre langsame Art gepaart mit dem starren Blick wirkt dabei auf gewisse Weise grotesk.

Der starre Blick des Tieres ist der Grund, warum es als Traumsymbol vor falschen Freunden oder Mitmenschen warnen soll, die einen ausnutzen oder verändern wollen oder schlichtweg unzuverlässig sind. Wer also wiederkehrende Träume von Chamäleons hat, sollte die Menschen in seinem Umkreis näher betrachten und ihre Absichten hinterfragen.

Psychologisch gesehen steht das Chamäleon als Traumsymbol für die Anpassungsfähigkeit des Träumenden. In der Psychologie bezeichnet man mit dem Chamäleon-Effekt einen Prozess, bei dem sich Menschen unbewusst fremde Verhaltensweisen aneignen. Ein entsprechender Traum kann also ein Hinweis auf diesen Vorgang enthalten und aufschlussreiche Informationen liefern, denen man sich zuvor gar nicht bewusst war.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumsymbol FledermausFledermäuse sind faszinierende Tiere, die auf den ersten Blick vielleicht etwas furchteinflößend auf den Menschen wirken, aber beim genauen Hinschauen… >Weiterlesen
traumdeutung KuhKühe haben den Ruf, nicht die schlausten unter den Tieren zu sein. Die meiste Zeit stehen sie auf der Wiese… >Weiterlesen
traumdeutung tigerTiger werden mit Eigenschaften wie Kraft, Aggression, Instinkte und Triebe in Verbindung gebracht. Auch Lebensenergie und sexuelle Potenz assoziiert man… >Weiterlesen
Traumdeutung Qualle TraumsymbolQuallen sind glitschige Kreaturen aus den Tiefen der Meere, bei denen uns alleine beim Anblick der Tiere der Atem stockt.… >Weiterlesen