Traumsymbol Ohr / Ohren


Manche Menschen träumen nachts von ganz bestimmten Körperteilen. Was auf den ersten Blick ganz banal erscheint, kann bei genauem Hinsehen wichtige Botschaften und interessante Erkenntnisse über die eigene Person, den Charakter und das unbewusste Gefühlsleben liefern.

So steht das Auge im Traum für ein höheres Bewusstsein, der Mund für Kommunikation und die Nase für Willensstärke. Das Ohr symbolisiert in der Welt der Träume ganz allgemein die eigene Empfänglichkeit. Was dies genau bedeutet und welche anderen Deutungsmöglichkeiten beim Traumsymbol Ohr zur Verfügung stehen, wird im Folgenden erläutert.

Träume von Ohren deuten

Wie in allen Träumen hängt die Deutung von Ohrenträumen vom individuellen Traumkontext ab. Im Allgemeinen stehen Ohren im Traum für Empfänglichkeit und Sensibilität auf verbaler Ebene. Wer also wiederkehrende Träume hat, in denen die eigenen Ohren einen besonderen Stellenwert einnehmen, sollte sich fragen, ob er oder sie in der Wachwelt Probleme hat, Menschen richtig zuzuhören bzw. ob er oder sie sich vielleicht die Meinung anderer Personen zu sehr zu Herzen nimmt.

Zwar können Menschen, vor allem vertraute und jene im engeren Umkreis, einen positiven Einfluss auf die eigenen Handlungen haben, jedoch funktioniert dieser Prozess auch umgekehrt. Manche Menschen lassen sich einfach zu sehr von anderen beeinflussen, sodass das eigene Verhalten gewissermaßen manipuliert wird. Zuweilen interpretieren manchen Menschen auch zu viel in das Gesagte oder können mit Kritik nur schlecht umgehen, wodurch es zu negativen Gefühlen kommt.

Der Ohrtraum kann als Aufforderung verstanden werden, seinen Gefühlen mehr Aufmerksamkeit und Gehör zu schenken. Dies kann sich sowohl auf die eigenen als auch auf die Gefühle anderer Personen beziehen. In diesem Fall sollte man nachdenken, ob man seinen eigenen Bedürfnissen, Wünschen und Gedanken genug Gehör schenkt bzw. ob man gut genug auf die Gefühle sowie das Gesagte anderer Personen achtet. Vielleicht hat man im Wachleben Probleme mit dem Zuhören!?

Der letzte Deutungsansatz greift vor allem dann, wenn man besonders große Ohren hat. Ein solcher Traum ermahnt den Träumenden, mehr auf andere zu hören. Sieht man hingegen die vergrößerten Ohren an einer anderen Person, dann verweist dies auf einen Vertrauten, dem man mit seinem Ratschlag in der Wachwelt zu Erfolg verhilft oder umgekehrt.

Verstopfte Ohren können, sofern keine entsprechende Erkrankung im realen Leben vorliegt, auf die Unfähigkeit des Zuhörens anspielen oder als Art präkognitiver Traum funktionieren, der auf eine bevorstehende Ungerechtigkeit im Leben hinweist, da das eigene Vertrauen in irgendeiner Weise missbraucht werden kann. Gleiches trifft auf den Traum vom verletzten Ohr zu.

Reinigt sich der Träumende im Traum die Ohren, sollte er sich überlegen, welche Vorurteile er in der Wachwelt hat, von denen er sich metaphorisch im Traum befreien kann. Das Ohr zu reinigen kann auch zur Vorsicht oder Hellhörigkeit in einer bestimmten Situation auffordern. Ein solcher Traum funktioniert als Warntraum, der den Träumenden vor übler Nachrede warnt oder ihn darauf hinweist, in bestimmten Situationen genauer hinzuhören und nicht vorschnell zu entscheiden.

Wird man im Traum am Ohr gezogen, funktioniert dies als Art Erinnerung oder Weckruf des Unterbewusstsein, sich an ein gegebenes Versprechen zu erinnern. Oder das Unterbewusstein will auf eine Person oder Angelegenheit aufmerksam machen, welche man mehr beachten sollte.

Eselsohren sollen den Träumenden davor warnen, eine Dummheit in der Wachwelt zu begehen.

Zuletzt fällt dem Ohr als Traumsymbol ein erotischer Aspekt zu. Das Ohr fällt unter die erotische Zone und wird oft als weibliches Symbol gedeutet. Die Deutung des Ohres als Symbol für das Weibliche ist besonders in der fernöstlichen und indischen Traumdeutung traditionell verankert. Ein Ohr im Traum kann auch Hinweise auf uterale Ereignisse liefern. Hier kann es um unbewusste, frühkindliche Themen und ggf. sogar Traumata gehen.

Träume von Ohren in anderen Kulturen

Für den griechischen Traumdeuter Artemidoros war der Traum vom Ohr von guter Vorbedeutung und verwies stets auf positive Ereignisse. Das Gegenteil war der Fall, wenn die Ohren verletzt, missgestaltet, nur teilweise vorhanden oder ungleich groß sind. Auch an den Ohren gezogen zu werden verhieß nichts Gutes. Wer davon träumte, die Ohren in den Augen zu haben, wird erblinden.

In der islamischen Traumdeutung stehen Ohrenträume häufig in Zusammenhang mit Freunden. Große und schöne Ohren zu haben oder zu sehen, verweist auf gute Freundschaft und Zufriedenheit im Leben, während ein verletztes oder abgeschlagenes Ohr auf einen Streit mit einem Vertrauten hinweisen kann. Überdimensional große Ohren sollen vor schlechten Ratschläge warnen.

Die Ohren als Traumsymbol bedeuten in Indien die Frauen, Schwestern und Töchter. Wer also von schönen oder großen Ohren träumt, wird viel Freude mit dem entsprechenden Familienmitglied haben. Verletzte oder geschrumpfte Ohren können der weiblichen Person eine langwierige Krankheit prophezeien. Verliert man das Ohr, zeigt dies den Tod der Frau, Schwester oder Tochter an.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Das Ohr ist ein Sinnesorgan, das uns nicht nur dabei hilft, Geräusche, Töne oder Klänge zu hören, sondern auch dabei behilflich ist, sich in einem Raum zu orientieren. Diese Fähigkeit ist besonders bei Walen oder Fledermäusen sehr gut ausgeprägt, die sich über Schallwellen und Echos orientieren und sich somit in völliger Dunkelheit frei bewegen können, ohne sich zu „verlaufen“ wie wir Menschen es tun würden.

Dennoch sind wir Menschen den Tieren in einer ganz bestimmten Eigenschaft überlegen: Wir können mit anderen Menschen Worte austauschen, ihnen zuhören, sie verstehen und von ihnen verstanden werden, sowohl auf menschlicher als auch auf zwischenmenschlicher Ebene. Wenn uns Menschen Dinge anvertrauen, können wir durch die Art und Weise des Gesagten verstehen, wie sich der Mensch bei dem Erlebten gefühlt hat.

Manchmal hören wir auch ganz genau, was uns die Leute erzählen, wollen aber nicht wahrhaben, dass sich hinter dem Erzählten noch viel mehr verbirgt, als eigentlich ausgesprochen wurde. Andersherum kommt es auch häufig vor, dass man Menschen zwar etwas erzählt, aber eben nicht so erzählt, dass der Gegenüber auch wirklich versteht, was in einem gerade vorgeht.

Das Ohr hängt also viel enger mit Gefühlen, Wünschen, Vertrauen und Offenheit zusammen, als man auf den ersten Blick annehmen würde. Dies gilt für die reale Welt gleichermaßen wie für die der Träume. Träume von Ohren können auf die eigene Empfänglichkeit für andere Menschen oder auf die eigene Verschlossenheit hinweisen. Sie können auch darauf hinweisen, dass man möglicherweise zu empfänglich für die Beeinflussung durch andere Menschen ist oder dass man Probleme hat, seinen eigenen Standpunkt hinsichtlich des Gehörten zu vertreten.

Wer also wiederkehrende Träume von Ohren hat, sollte sich fragen, ob man eventuell zu empfänglich, beeinflussbar bzw. manipulierbar oder, ganz im Gegenteil, zu verschlossen und/oder ignorant gegenüber anderen Mitmenschen und deren Gefühle ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
traumdeutung delphin träume von delfiin deutenDelfine gehören zu den fast durchweg positiven Traumsymbolen. In der Traumdeutung symbolisieren Delfine meist die intelligenten und verspielten Teile der… >Weiterlesen
Traumdeutung Traumsymbol AffeDer Affe ist ein Traumsymbol mit vielen Bedeutungen. Es handelt sich um ein sehr ambivalentes Symbol, das je nach Kontext… >Weiterlesen
Diebstahl im TraumViele Träume handeln von Diebstahl. Man wird von einem Dieb bestohlen oder nimmt selbst die Rolle eines Diebes ein. Einem… >Weiterlesen
Traumdeutung Traumsymbole KleidungObwohl sie in nahezu jedem Traum präsent ist, wird der Kleidung meist wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Wie im realen Leben spielt… >Weiterlesen