Traumsymbol Nase


traumdeutung nase träume von nasen deuten

Die Deutung der Nase als Traumsymbol hängt davon ab, wie groß das Riechorgan im Traum ist.

Wohl keinem anderen Körperteil werden so viele Sprichwörter zugeschrieben wie der Nase. Neugierige Menschen stecken ihre Nase in Dinge, die sie nichts angehen, andere halten Menschen etwas direkt unter die Nase und besonders clevere Köpfe sind anderen stets eine Nasenspitze voraus.

Wer sauer ist, hat die Nase gestrichen voll, knallt anderen die Tür vor der Nase zu oder führt auch gerne mal den anderen an der Nase herum. Manchmal liegt einem auch etwas direkt vor der Nase oder man folgt seinem Gespür immer der Nase nach.

All diese Sprüche und Sprichwörter kommen nicht von ungefähr. Hinter ihnen verbirgt sich oft ein tieferer Sinn, den auch unser Unterbewusstsein gespeichert hat. Gleiches gilt für Träume, die von dem Sinnesorgan Nase handeln.

Deutung von Träumen von Nasen

Die Nase wird häufig als Symbol sexueller Bedürfnisse gedeutet. Nicht nur bei Freud gilt die Nase als Phallussymbol, sondern auch noch in unserer heutigen Zeit. Man denke einmal an den einprägsamen Spruch „An der Nase eines Mannes…“.

Dass unserem Riechorgan sowohl im Traum als auch in der Wachwelt eine sexuelle Bedeutung zugeschrieben wird, begründet sich vor allem auf dem biologischen Fakt, dass Gerüche und bestimmte Duftstoffe, die mit der Erotik zusammenhängen, mit der eben diesem Riechorgan wahrgenommen werden.

Die eigene Nase im Traum zu sehen symbolisiert Willensstärke, insbesondere dann, wenn diese als besonders groß wahrgenommen wird. Eine zu große Nase kann auch ein Hinweis darauf sein, dass man sich bei der Durchführung eines Planes nicht von anderen beirren zu lassen. Allerdings kann dieses Bild auch genau andersherum gedeutet werden, nämlich so, dass man seine Nase nicht in die Angelegenheiten anderer Menschen stecken sollte.

Eine zu kleine Nase zu haben kann auf beruflichen Misserfolg hinweisen, aber auch darauf, dass man sich schon mit kleinen Dingen zufrieden gibt. Sie ist somit Ausdruck eines bescheidenen Charakters. Eine verstopfte oder blutende Nase deutet ebenfalls auf Hindernisse oder Schwierigkeiten im täglichen Leben hin, die finanzieller Natur sein können. Ebenso kann sie die Unfähigkeit sich klar auszudrücken symbolisieren.

An der Nase gezogen zu werden bedeutet, dass man an der sprichwörtlichen „Nase herumgeführt wird“, was sich vor allem auf die Beziehung zu seinem Partner bzw. auf die Ehe bezieht. Gleiches gilt für den Verlust der eigenen Nase im Traum. Wenn Frauen von Nasen träumen, sind sie mit ihrem Partner zufrieden. Das Gegenteil trifft zu, wenn die Nase als besonders unschön, unproportional oder deformiert dargestellt wird.

Grundsätzlich gilt das Auftauchen der eigenen Nase im Traum als Art Sinnbild für einen selbstkritischen Charakter. Vor allem, wenn der Träumer unter Nasenbluten leidet, fühlt er sich von außen in seinem Wesen angegriffen. Des Weiteren steht die Nase für Energie, Weisheit („Naseweis“) sowie Intuition („einen guten Riecher haben“).

Träume von Nasen in anderen Kulturen

In der arabischen Traumdeutung sind Träume von Nasen häufig negativ zu deuten. Eine große, kleine, lange oder feuchte Nase zu haben verheißt nichts Gutes. Eine dicke, kalte oder gebrochene Nase kann hingegen bedeuten, dass man geehrt wird, viele Freunde hat und Erfolg haben wird.

Wer im persischen Raum ein Traum hat, in dem die Nase eine herausragende Rolle spielt, lässt dies erkennen, dass der oder die Träumende über sein bzw. ihr Geschlechtsleben unglücklich ist und Auseinandersetzungen mit dem Partner bevorstehen.

Ganz anders sieht die Deutung in Indien aus. Hier deutet die Nase im Traum auf gute Geschäfte, Glück in der Liebe und großen Reichtum hin. Letzteres gilt vor allem dann, wenn die Nase gerötet ist. Keine Nase zu haben deutet auf einen Mangel an Empfindungen hin und muss in allen Kulturen negativ gedeutet werden.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Aus psychologischer Sicht symbolisiert die Nase den „guten Riecher“, den der Träumende im Wachleben hat. Der Mensch, der von der Nase träumt trifft auch im wahren Leben oft die richtigen Entscheidungen und erreicht auf diese Weise meistens seine sich ihm gesetzten Ziele.

Auf der anderen Seite kann die Nase aber auch die eigene Neugier andeuten, nach dem Motto „Ich stecke meine Nase in Dinge, die mich nichts angehen.“. Dies kann sich also zum einen auf das eigene, neugierige Wesen beziehen oder aber ausdrücken, dass man sich zu rücksichtslos gegenüber seiner Umwelt verhält.

Laut Freud galt die Nase im Traum als Phallussymbol, also als Bild für den Penis, was mit dem Vermögen der Wahrnehmung bestimmter, für die Fortpflanzung notwendiger Duftstoffe zusammenhängt. Aus diesem Grund wird die Nase tiefenpsychologisch als guter Liebhaber gedeutet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Geburt im TraumAbgesehen von den anwesenden Ärzten ist eine Geburt für alle Beteiligten ein einschneidendes Erlebnis. Die Mutter hat die Phase der… >Weiterlesen
traumdeutung hexe träume von hexen deutenHexen gehören zu den Traumsymbolen, die der Psychoanalytiker und Nachfolger Freuds, Carl Gustav Jung, als Archetypische Traumsymbole bezeichnet hat, also als… >Weiterlesen
Träume von Geschwistern deutenIm Allgemeinen können Träume von den Geschwistern als Warnung vor kommenden Streit innerhalb der Familie gedeutet werden. Eine genaue Deutung… >Weiterlesen
Das wohl wichtigste Hilfsmittel für die Deutung der eigenen Träume ist das Traumtagebuch. Dieses bildet die absolute Grundlage. Im Traumtagebuch… >Weiterlesen