Traumsymbol Mund


pexels-photo

Das Traumsymbol Mund enthält wichtige Hinweise über unsere Kommunikationsfähigkeit

Unser Mund ist nicht nur ein wichtiges Sinnesorgan, mit dem wir verschiedene Geschmäcker wahrnehmen, sondern auch ein überlebenswichtiger Teil unseres Körpers. Ohne unseren Mund könnten wir weder ausdrücken, was wir denken, wollen und was uns bewegt, noch können wir ohne ihn Nahrung in uns aufnehmen.

In der Traumdeutung ist der Mund ein Symbol, das mit der Aufnahme von Dingen und dem Ausdruck bestimmter Dinge zusammenhängt. Es steht also metaphorisch für etwas, dass wir in uns aufnehmen oder ausdrücken wollen. Vor allem, wenn der Mund im Traum besonders auffällig erscheint, kann dies Rückschlüsse auf ganz bestimmte Bedürfnisse liefern.

Deutung von Träumen vom Mund

Wie in allen Träumen, ist die Deutung des Traumes vom Mund immer davon abhängig, in welchem Kontext der Traum eingebettet ist. Mund ist nicht gleich Mund. Je nach Kontext, Erscheinungsform und Wirkung, die der Mund im Traum auf den Träumer oder die Träumerin ausgeübt hat, kann die Deutung unterschiedlich ausfallen.

Die sexuelle Deutung

Gemäß der traditionellen Traumdeutung nach Freud hängt das Sinnesorgan eng mit der Thematik der Sexualität zusammen. Grund dafür ist zum einen der offensichtliche Zusammenhang des Mundes mit gewissen sexuellen Handlungen, die oral ausgeführt werden. Zum anderen sah Freud in dem Mund ein Repräsentant für die weibliche Seite des Träumenden, da er einen Hinweis auf die Schamlippen der Frau darstellt.

Die erotische Komponente greift vor allem dann, wen man in seinem Traum bestimmte Lebensmittel verzehrt. Auch Träume, in denen einem plötzlich die Zähne ausfallen, können häufig sexuell gedeutet werden. Eventuell spiegelt sich hier das Bedürfnis nach mehr Sinnlichkeit im Leben oder, einfach gesagt, dass man momentan sexuell nicht ausgelastet ist bzw. bestimmt sexuelle Bedürfnisse nicht auslebt.

Nicht ganz so offensiv ist die Symbolik des Mundes im Zusammenhang mit dem Küssen. Da man mit dem Mund auch ganz offensichtliche Gefühle zu einer anderen Person in Form des Küssens ausdrücken kann, ist der Mund auch ein Symbol für die Beziehung zu anderen Menschen, aber auch für das Bedürfnis nach Kontakt und emotionalen Austausch.

Die kommunikative Deutung

Ganz profan kann der Mund im Traum auch für ein innewohnendes Mitteilungsbedürfnis stehen. Befindet man sich beispielsweise in einem Traumszenario voller Menschen, die sich angeregt unterhalten und man selbst seinen Mund nicht aufbekommt, kann dies auf ein zurückhaltendes Gemüt hinweisen. Obwohl man sich gerne in die Konversation einbringen möchte, schafft man es einfach nicht, seinen Mund zu öffnen. Hier zeigt sich ganz klar die Angst vor Kommunikation.

Hat man im Traum starke Schmerzen im Mund, kann dies bedeuten, dass man seine Zunge im Zaum halten sollte bzw. den sprichwörtlichen Mund nicht zu voll zu nehmen. Wahrscheinlich haben eher geschwätzige Personen Träume, in denen man Schmerzen im Mundraum hat. Die gleiche Deutung trifft zu, wenn man einen besonders großen Mund sieht. In diesem Sinne kann der Mundtraum auch ein Warntraum sein.

Ist der Mund zusammengekniffen, soll dies den Träumenden dazu animieren, deutlicher zu sagen, was er meint. Doch egal ob weit aufgerissen oder verschlossen – Träume beider Arten stehen immer im Zusammenhang mit der Kommunikation. Wer häufiger Träume hat, in dem man nicht Mund nicht aufbekommt oder zu voll nimmt, sollte sein Kommunikationsverhalten in der Realität überprüfen und gegebenenfalls anpassen.

Ein weiterer häufiger Traum ist der, in dem Mund und Zähne von Kaugummi verklebt sind. Bekommt man den Mund vor lauter Kaugummi nicht auf, weist dies ebenfalls auf ein gestörtes Kommunikationsverhalten in der Realität hin. Träumer, die derartige Träume haben, haben in der Wachwelt oft ein Problem, ihre eigene Meinung zu sagen und ihren Standpunkt zu vertreten. Der Traum vom Kaugummi ist demnach als Aufforderung zu verstehen, in bestimmten Situationen mehr Mut zu haben, seine eigene Meinung zu vertreten.

Träumen vom Mund in anderen Kulturen

In der arabischen Traumdeutung hängt der Mund ebenfalls stark mit der Kommunikation zusammen. Ähnlich wie in der europäischen Traumdeutung warnt ein zu großer oder voller Mund vor Geschwätzigkeit. Er kann aber auch davor warnen, sich vor Lügen und Übertreibungen zu hüten. Ein kleiner Mund verweist auf Schüchternheit und Bescheidenheit.

Ist der Mund im Traum offen, wird man etwas Erstaunliches hören. Ist er hingegen geschlossen, war man in einer gewissen Situation zu voreilig und wird nun die Konsequenz daraus ziehen. Wer den Mund gar nicht erst öffnen kann, befindet sich eventuell in einer lebensbedrohlichen Situation.

Im persischen Raum bedeutet ein Traum, in dem ein Mund besonders häufig oder auffällig ist, dass man gewissenhafter sprechen soll und besser zuhören soll. Er warnt außerdem davor, nicht zu übertreiben oder zu lügen, da dies negative Konsequenzen nach sich ziehen kann.

In Indien ist der Mund ein Symbol für das Haus des Menschen, in dem sich alles Befindliche befindet. In der europäischen Traumdeutung ist übrigens der Kopf das Haus des Menschen, von dem aus alles gesteuert wird. Einen besonders großen Mund zu haben, deutet baldigen Reichtum an. Wer seinen Mund nicht öffnen kann, dem droht Lebensgefahr.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Mund, Maul, Schnauze oder Schnabel. Je nach Spezies gibt es verschiedene Bezeichnungen für die Körperöffnung von Lebewesen, die in erster Linie dazu dient, Nahrung aufzunehmen und sich so das Überleben zu sichern. Doch wie eingangs erwähnt bietet der Mund weitaus mehr, als die einfache Aufnahme von lebenswichtiger Nahrung.

Mit dem Mund können Menschen und auch viele Tiere kommunizieren, sei es in Form von Lauten oder Worten. Mithilfe des Mundes sind wir in der Lage, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, unsere Gedanken und Gefühle auszudrücken. Eben aus diesem Grund ist der Mund ein wichtiges Symbol für Kommunikation.

Je nach Traumkontext kann der Traum vom Mund also wichtige Hinweise auf unsere Kommunikationsfähigkeit liefern. Ist der Mund im Traum geschlossen und verkniffen, haben wir Probleme, unsere Meinung zu äußern. Ist er weit aufgerissen oder besonders groß, sollten wir uns in der Wachwelt vielleicht öfters mal mit unseren Äußerungen zurückhalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung aktuell)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
traeumen.org logoEs ist Nacht. Alles ist dunkel und lautlos. Ein Gefühl von innerer Bedrücktheit, Angst und Panik macht sich breit. Man… >Weiterlesen
Traumdeutung Leiche - VerstorbeneLeichen gehören eindeutig zu den Traumsymbolen mit Bezug zum Tod. Allerdings gibt es beim Traumsymbol Leiche einen großen Unterschied zu… >Weiterlesen
Traumsymbol TeufelDer Teufel gilt als das personifizierte Böse. Obwohl nur noch wenige Menschen tatsächlich an den Teufel glauben, ist er nach… >Weiterlesen
traeumen.org logoTräume sagen viel über einen Menschen aus. Die Inhalte der Träume gewähren tiefe Einblicke in die Seele. Gedanken, Erfahrungen und… >Weiterlesen