Startseite » Traumsymbole » Elemente
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Elemente


Feuer, Wasser, Luft und Erde. Jeder kennt die vier Elemente. Tatsächlich tritt in jedem Traum mindestens eins dieser Elemente in Erscheinung, wenn auch möglicherweise in einer ganz unbedeutenden Funktion. Die einfachste Herangehensweise an  die Deutung von Elementen als Traumsymbole ist die Analyse der ihnen zugesprochenen Eigenschaften. Natürlich kann jedes Element sowohl für etwas Positives, als auch für etwas Negatives stehen.

Das Traumsymbol Feuer

Träume Feuer deuten

Das Element Feuer kann im Traum Liebe und Leidenschaft oder Wut und Aggression symbolisieren

Feuer gilt als absolute Urkraft der Elemente. Ein unkontrolliertes Feuer zerstört alles um sich herum, es ist heiß und gefährlich. In kontrollierter Form erzeugt Feuer aber auch Licht und Wärme. Auch seine kulturelle Bedeutung ist interessant, es steht seit jeher für Liebe und Leidenschaft, aber auch für Reinigung und Läuterung.

Das unkontrollierte Feuer steht für Aggression, Wut, Hass, Gefahr und Zerstörung. Es kann aber auch positive Emotionen beschreiben und in Situationen auftreten, in denen einen die Leidenschaft überkommt. Den unkontrollierten Feuern werden oft männliche Eigenschaften zugesprochen, beispielsweise Stärke.

Kontrolliertes Feuer steht für Kreativität und Schaffenskunst. Die Beherrschung des Feuers ist ein Zeichen von Kontrolle. Erst durch Fähigkeit Feuer zu erschaffen und kontrollieren zu können, waren die Menschen überhaupt erst in der Lage, sesshaft zu werden und sich weniger auf warme Regionen beschränken zu müssen, damit sie den Winter überleben.

Das kontrollierte Feuer steht auch für Licht und Durchblick, ebenso für Leidenschaft. Daher spricht man schließlich auch von dem Feuer im Herzen oder dem Feuer der Liebe. Das Symbol steht auch für Schaffensprozesse und Reife. Über kontrolliertem Feuer kann man Speisen zubereiten, man kann ungenießbares genießbar machen. Auch die Herstellung unterschiedlichster Gegenstände ist ohne kontrolliertes Feuer nicht möglich.

Das Traumsymbol Wasser

Träume Wasser deuten

Wasser ist das weiblichste und emotionalste aller Elemente

Wasser ist das weiblichste aller Symbole im Bereich der Elemente. Ohne Wasser ist kein Leben möglich.
Sehr oft wird es daher mit der eigenen Mutter in Verbindung gebracht, welche einem das Leben geschenkt hat. Ist Wasser in einem Traum bedrohlich, ist es gut möglich, dass man aufgrund eines schlechten Verhältnisses zu seiner Mutter aufgewühlt ist.

Die möglichen Bedeutungen von Wasser als Traumsymbol beziehen sich natürlich nicht ausschließlich auf die weiblichen Attribute. Es symbolisiert auch die Gefühle in ihrer Allgemeinheit. Wasser ist nicht nur das weiblichste, sondern auch das emotionalste Element. Eine Beschränkung auf bestimmte Gefühle und Emotionen gibt es nicht. Schwimmt man im Traum im Meer, ist dies oft ein Zeichen dafür, dass man seine Gefühle akzeptiert und sich frei in ihnen bewegen kann. Ist das Wasser weit weg, zeigt dies oftmals eine gewisse Distanz zu den eigenen Gefühlen auf.

Das Traumsymbol Luft

Luft steht für die Welt des Geistigen oder Spirituellen. Das Symbol bezieht sich nicht nur auf die Welt der Geister, man interpretiert es oft auch als Zeichen für den Atem des Lebens.  Ein sanfter Sommerwind bedeutet meist, dass man sich in einer entspannten und zufriedenen Situation befindet. Ist der Wind dagegen stärker, ist etwas in Bewegung, etwas verändert sich. Wind kann aber auch für Klarheit sorgen, etwas Unklares wird einfach hinfort geweht.

Ein Traum von Wind und Luft kann auch dafür stehen, dass sich etwas in selbiger auflöst. Nicht umsonst spricht und träumt man von Luftschlössern oder Luftballons, die aufsteigen, sich entfernen oder zerplatzen. In einem Traum, in dem Luft eine bedeutende Rolle spielt, verarbeitet man also eventuell die Unerreichbarkeit eines Wunsches oder erlangt, im Gegensatz dazu, Klarheit darüber, welche Wünsche man im Leben eigentlich in die Tat umsetzen will.

Das Traumsymbol Erde

Erde steht archetypisch für Leben, Fruchtbarkeit und Sicherheit. Erde stellt eine geringere Gefahr dar als Feuer, Wasser oder Luft. Auf einem Acker sprießt das Leben, es wird Nahrung darauf angebaut. Der Volksmund spricht zudem von der Bodenständigkeit bescheidener Menschen oder davon, jemanden zu erden, wenn er abzuheben droht.

Die Bedeutung von Erde als Traumsymbol kann auch in den Bereichen Tod und Abschluss stecken. Menschen beerdigen ihre Toten in der Erde. Meist sind sie nach der Beerdigung erleichtert, sie haben einen Abschluss der traurigen und quälenden Situation gefunden. Auf dem Grad selbst wiederum entsteht durch die Bepflanzung neues Leben, so dass man sagen kann, Erde steht auch für Wiedergeburt oder den Kreislauf des Lebens.

Sie kann aber auch bedrohlich sein. Träume von Treibsand oder Moos deuten meist darauf hin, dass man sich in einer gefährlichen oder beängstigenden Situation befindet. Man wird von der Erde verschluckt, ohne sich selbst retten zu können. Ist dies die Natur des Traumes, zeigt es einem die empfundene eigene Hilflosigkeit auf.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
traumdeutung löwe träume von löwen deutenLöwen sind die Könige der Wüste. Der Löwe ist die zweitgrößte Katze und das größte Landraubtier Afrikas. Nur der Tiger… >Weiterlesen
Traumdeutung Traumsymbol KometKometen sind Himmelskörper, die aus den Überresten der Entstehung des Sonnensystems entstanden sind und aus Eis, Staub und Gestein bestehen.… >Weiterlesen
Traumdeutung Traumsymbol EichhörnchenEichhörnchen sind für die einen possierliche Tierchen, die man nur allzu gerne bei ihrem hektischen Treiben in den Baumkronen beobachtet… >Weiterlesen
Angst im Traum deuten und verstehenJeder Mensch trägt Ängste in sich, bewusst oder unbewusst. Sie sind einfach Teil der menschlichen Natur und so ist es… >Weiterlesen