Startseite » Traumdeutung » Traumdeutung Komet / Meteorit
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Traumdeutung Komet / Meteorit


Traumdeutung Traumsymbol KometKometen sind Himmelskörper, die aus den Überresten der Entstehung des Sonnensystems entstanden sind und aus Eis, Staub und Gestein bestehen. Im Prinzip sind Kometen nichts weiter als Sterne, die sich lediglich schneller bewegen und einen Schweif tragen, weshalb sie auch als Schweifsterne bezeichnet werden.

Ebenfalls aus Staub, Eis und Gestein bestehen Asteroiden und Meteoriten. Im Gegensatz zu Kometen sind jene Himmelskörper allerdings größer und fallen daher in die Kategorie der Kleinplaneten. Noch kleiner als Asteroiden sind Meteoriten. Verglüht einer dieser Himmelkörper in der Erdatmosphäre, nehmen wir sie als Sternschnuppen wahr. Verglüht er nicht, kommt es zum Einschlag auf der Erde.

Der folgende Beitrag befasst sich mit den zuvor genannten Himmelerscheinungen und deren verschiedenen Bedeutungen in unseren Träumen.

Träume von Kometen deuten

Träume von Kometen können, je nach Kontext, positiv oder negativ gedeutet werden. Im Allgemeinen kündigen Kometen im Traum große Veränderungen in der Realität des Träumenden an. Träume von Kometen zeigen an, dass sich das Unterbewusstsein mit Veränderungen beschäftigt. Veränderungen sind ambivalent, sie können einerseits zu Sorgen und Problemen führen aber beinhalten zumeist auch große Chancen.

Die positive Deutung von Kometenträumen

Wenn Menschen von Kometen träumen, kann dies symbolisch für eine blitzende Idee im Kopf des Träumenden stehen. Gute Ideen führen bekanntlich zu Erfolg und Veränderungen. Dies kann sich sowohl auf die berufliche, als auch auf die persönliche Situation des Träumenden beziehen.

Bereits in der Antike wurden leuchtende Himmelskörper wie Kometen, Sternschnuppen, Asteroiden oder Meteoriten als Zeichen des Himmels gedeutet, die besondere Ereignisse ankündigen. Im Traum verbergen sich hinter den Himmelserscheinungen Themen wie Erfolgs- oder Leistungsanstieg. Auch unverhoffte Nachrichten können sich im Traum vom Kometen ankündigen.

Die negative Deutung von Kometenträumen

Veränderungen sind nicht immer positiv. Kometen rasen mit unbremsbarer Geschwindigkeit, unaufhaltsam und unkontrolliert durch den Kosmos. Nähern sie sich, verglühen sie entweder in der Atmosphäre oder schlagen auf der Erde ein. Was in Wirklichkeit aber selten größere Schäden anrichtet, kann im Traum verheerende Folgen haben.

Sieht man im Traum einen Kometen auf die Erde zurasen, dann kann das auf Veränderungen anspielen, die zu gewissen Umständen führen, über die der Träumende keine Kontrolle mehr hat. Andererseits kann der Komet aber auch die Antwort auf das bereits bestehende Problem symbolisieren, das mit Lichtgeschwindigkeit auf den Träumenden zukommt.

Traditionell werden Kometenträume als großes Unglück interpretiert. Sie verweisen auf Kummer, nahende Schwierigkeiten, Probleme, Gefahren und möglicherweise sogar auf Krankheit oder Krieg. Zudem stehen sie eng mit dem Traumsymbol Feuer und je nach Kontext mit Träumen vom Weltuntergang in Verbindung. Das Bild der Zerstörung darf bei der Deutung nicht außer Acht gelassen werden.

Sonderfall: Meteoriteneinschlag

Obwohl Meteoriteneinschläge in der Realität oft harmlos sind und nur selten größere Schäden anrichten, werden sie im Traum meist sehr intensiv und destruktiv wahrgenommen. Sie hinterlassen Zerstörung und Verwüstung und alles was übrig bleibt, ist ein großer, tiefer Krater in der Erde.

Träume dieser Art sind immer in Abhängigkeit von den aktuellen Lebensumständen des Träumenden zu betrachten. Meist stehen sie für unerwartete Veränderungen, die sich in einem ganz bestimmten Lebensbereich des Träumenden vollziehen werden. Häufig kommen solche Träume vor, wenn sich der Träumende in einer Umbruchphase befindet, also von einem Lebensabschnitt in einen anderen übergeht. Somit ähneln diese Träume Träumen vom Tod.

Träume von einem Meteoriteneinschlag müssen also nicht zwangsläufig auf negative Veränderungen hinweisen, sondern funktionieren einfach als Art Vorwarnung, dass sich der aktuelle Zustand verändern wird. Die Aufgabe des Träumenden besteht darin, diese Veränderungen zu akzeptieren und das Beste aus ihnen zu machen.

Manchmal kommen in Träumen von kosmischen Ereignissen, vor allem wenn sie als Albtraum oder Angsttraum wahrgenommen werden, auch die eigenen Ängste und Sorgen zum Ausdruck, die sich meist auf die zuvor erwähnten Veränderungen beziehen können. Steht vielleicht gerade ein Umzug bevor oder ein Berufswechsel? Befindet man sich aktuell in einer Scheidung oder denkt über eine Trennung nach? All diese Ereignisse können unsere Träume beeinflussen.

Hat man wiederkehrende Träume von derartigen Naturkatastrophen, obwohl aktuell keine Veränderungen im Leben des Träumenden anstehen, dann kann dies auf ein seelisches Ungleichgewicht hinweisen. Möglicherweise ist der Träumende mit seinen Gefühlen nicht im Einklang und soll durch den Einschlag darauf aufmerksam gemacht werden, sich schnellstens mit diesem Ungleichgewicht auseinanderzusetzen. Lässt man solche Träume unbeachtet, kann sich schlimmstenfalls sogar eine Depression manifestieren.

Träume von Kometen in anderen Kulturen

In der arabisch-islamischen Traumdeutung werden Träume von Kometen meist als Warnträume verstanden, die vor Kummer und Sorgen warnen sollen. Ähnlich wie in der westlich-christlichen Traumdeutung kann der Kometentraum auf schlechte Zeiten weisen und auf nahenden Streit und Krieg verweisen. Eine Sternschnuppe zu sehen bedeutet, dass ein langersehnter Wunsch schon bald in Erfüllung gehen wird.

In Indien steht der Meteor für ein unverhofftes, aber kurzes Glück. Der Komet hingegen verweist, ebenso wie in der islamischen, als auch christlichen Traumdeutung, auf nahende schlimme Zeiten. Somit können Kometenträume auch als präkognitive Träume interpretiert werden.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Einige können sich vielleicht noch an Hale Bob erinnern, ein Komet, der 1997 die Umlaufbahn der Erde streifte und für einige Wochen am Himmelfirmament zu beobachten war. Sein heller Schweif war über viele Kilometer hinweg sichtbar und bewies uns, dass der Kosmos doch nicht so weit entfernt und unnahbar ist, wie es scheint.

Schon in der Antike galten Kometen oder ähnliche Himmelskörper als Himmelsboten, die besondere Ereignisse ankündigen. Dieser wenn auch etwas spirituell eingefärbte Interpretationsansatz lässt sich auch auf unsere heutige Traumdeutung anwenden. Konkret bedeutet dies, dass Kometenträume meist große Veränderungen im Leben des Träumenden ankündigen.

Aus positiver Sichtweise symbolisieren die Kometen im Traum einen Aufstieg in der Realität. Dieser kann beruflicher, privater oder spiritueller Natur sein. Aus negativer Sicht können Kometen andeuten, dass man auf eine unvermeidbare Katastrophe zusteuert, die alles bisher Dagewesene zerstört. Dies trifft vor allem auf als Albtraum empfundene Träume zu.

Auch wenn im Traum die Welt durch einen gigantischen Kometen oder Asteroideneinschlag untergeht und dadurch die eigene Welt erschüttert wird, heißt das nicht, dass es keinen Grund zur Hoffnung gibt. Obwohl sich das Geschehen im Traum unserer Kontrolle entzieht, was auf einen realen Kontrollverlust im Leben schließen lässt, ist die Katastrophe aufhaltbar und deren Lösung ganz häufig bereits im Traum enthalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Das Traumsymbol der Spinne ist, wie die Spinne selbst, in den meisten Fällen negativ konnotiert. Die kleinen Achtfüßler wirken nicht… >Weiterlesen
träume von nashorn deutenDas Nashorn, auch Rhinozeros genannt, ist ein Säugetier, welches eng mit dem Elefanten und dem Nilpferd verwandt ist. Zu den… >Weiterlesen
traeumen.org logoTräume sagen viel über einen Menschen aus. Die Inhalte der Träume gewähren tiefe Einblicke in die Seele. Gedanken, Erfahrungen und… >Weiterlesen
Traumdeutung SportSport ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Entweder treiben wir selbst Sport, gehören zu den Menschen, die dies tun… >Weiterlesen