Startseite » Traumdeutung » Träume von Nahrung & Lebensmitteln
Geschätzte Lesezeit: 12 Minuten

Träume von Nahrung & Lebensmitteln


Träume von Nahrung und Lebensmittel deuten

Auch in der Traumdeutung sind Lebensmittel wichtig.

Nahrung ist nicht nur im echten Leben von elementarer Bedeutung. Auch in unseren Träumen stehen häufig Lebensmittel und die Nahrungsaufnahme im Mittelpunkt. Träume von Essen, Speisen und Getränken haben eine tiefgreifende Symbolik, denn je nach dem was man im Traum trinkt oder isst, offenbaren sich bestimmte Wünsche und Sehnsüchte.

Man sagt „du bist was du isst“. Damit liegt man gar nicht so falsch. Wenn wir etwas essen oder trinken, nehmen wir etwas in unseren Körper auf, es wird ein Teil von uns. Die Nahrung ist nicht nur irgendwie in uns, sie wird verstoffwechselt und in ihre kleinsten Einzelteile zerlegt, welche letzten Endes bis in unsere Blutbahnen und Nervenstränge gelangen.

Auch in der Traumdeutung ist die Nahrungsaufnahme von großer Bedeutung, denn in Träumen dient sie nicht nur der Erhaltung der körperlichen Vitalfunktionen. Vielmehr symbolisiert Nahrung als Traumsymbol die metaphorische geistige Nahrung sowie urmenschliche Grundbedürfnisse.

Träume von Nahrung und Lebensmitteln deuten

Es gibt unterschiedliche Arten, Träume von Nahrung und Lebensmitteln zu deuten. Wenn man die Bedeutung solcher Träume herausfinden möchte, sollte man alle Möglichkeiten erwägen, denn je nach Deutungsweise sind unterschiedliche Interpretationen möglich.

Sexuelle Deutung

Nahrung nehmen wir über den Mund auf. Der Fachbegriff dafür lautet „oral“. Man muss kein fanatischer Anhänger von Sigmund Freuds Traumtheorie sein, um hier gewisse Assoziationen nachvollziehen zu können. Nahrungsaufnahme hat per se etwas mit Erotik zu tun, denn genau wie bei sexuellen Handlungen geht es dabei um eine Form der Befriedigung.

Viele Lebensmittel erinnern schon von ihrer Form her an gewisse Geschlechtsmerkmale oder werden als Begriffe für diese verwendet. Man denke beispielsweise an Melonen, Pfirsiche, Gurken oder Eier. Weiter geht es auch mit dem Essen und Trinken als Handlungen. Wer im Traum lustvoll in eine Banane beißt, sehnt sich womöglich nach sexueller Befriedigung. Wer im Traum hingegen verdorbenes Obst isst, könnte durchaus ein Problem mit seiner Sexualität haben, da der orale Akt in diesem Fall mit Ekel zusammenhängt.

Körperliche / Gesundheitliche Deutung

Eine andere Deutungsweise ist eine eher direkte. Träume von Lebensmitteln verbildlichen manchmal schlichtweg den Wunsch, diese zu sich zu nehmen. Vielleicht handelt es sich bei einem Traum von einem saftigen Steak ja einfach nur um ein Zeichen dafür, dass man endlich wieder mal eines essen möchte. Andererseits kann ein solcher Traum aber auch bedeuten, dass man viel zu viel von dem geträumten Lebensmittel konsumiert, nämlich so viel, dass man wortwörtlich schon davon träumt. Die Botschaft dieses Traumes kann also auch eine Warnung vor zu einseitiger Ernährung sein.

Wer hungrig ins Bett geht, braucht sich über häufige Essensträume nicht zu wundern. Ähnlich wie man häufiger von Toiletten träumt, wenn sich ein natürliches Bedürfnis meldet, träumt man mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer festlich gedeckten Tafel, wenn man im Schlaf Hunger verspürt. Extrem häufige Träume von Essen können auch ein Symptom einer Essstörung sein und auf eine Krankheit hindeuten.

Psychologische Deutung

Die gängigste Deutungsweise ist die psychologische. Hier geht es hauptsächlich um die Seele und die Befriedigung von natürlichen Bedürfnissen. Essen gehört neben Atmen zu den urtümlichsten Trieben von Menschen und Tieren, schließlich ist es nicht weniger als lebensnotwendig. Nahrungsträume deuten in dieser Interpretationsart auf vernachlässigte Persönlichkeitsanteile hin, auf Bedürfnisse, die nicht ausreichend befriedigt oder gar unterdrückt werden.

Es geht auch um die berühmte geistige Nahrung. Träume spielen sich im Kopf ab und genau da beginnt jeder Prozess der Nahrungsaufnahme. Die Nahrungsmittel sollten unter dem Gesichtspunkt analysiert werden, für welche Art von Bedürfnis sie stehen können. An diesem Punkt gewinnt auch die Farbe an Bedeutung. Jede Farbe ist mit bestimmten Eigenschaften verbunden und gibt somit einen Hinweis darauf, für welchen Teil der Psyche das Nahrungsmittel steht.

Eine türkisfarbene Erdbeere ist in der Natur eher unüblich. Im Traum steht Türkis für Ehrlichkeit und Freigeistigkeit. Die leckere Erdbeere in der ungewöhnlichen Farbe kann also den Wunsch nach mehr Freigeistigkeit ausdrücken oder, da es sich um eine süße Frucht handelt, für den Genuss der eigenen Freiheit stehen.

Wichtig ist auch immer das Gefühl, welches man im Traum verspürt. Man sollte gut darauf achten, welche Gefühle man während des Nahrungstraumes hat und inwieweit sich diese Gefühle von der Einstellung zu dem jeweiligen Lebensmittel in der Wachwelt unterscheiden.

Traumsymbole und Deutung von Nahrungsmitteln

Jedes Lebensmittel hat unterschiedliche Bedeutungen. Welche Bedeutung das jeweilige Traumsymbol nun tatsächlich hat, ist eine individuelle Sache und hängt immer vom Traumkontext und der eigenen Persönlichkeit ab. Die in Träumen am häufigsten vorkommenden Lebensmittel werden in den nachfolgenden Abschnitten kurz behandelt.

Bier

Bier ist das Lieblingsgetränk vieler Deutscher. So ist es auch nicht verwunderlich, dass auch viele Träume von Bier handeln. Besonders bei Männern ist Bier sehr beliebt, was mitunter ein Grund dafür ist, dass Bier als eines der männlichen Traumsymbole gilt. Wer von Bier träumt, träumt also Träume, die dem männlichen Archetyp zuzuordnen sind. Darin zeigt sich die Einstellung zu den männlichen Teilen der Persönlichkeit. Geht der Biertraum mit Genuss einher, ist es in der Regel ein positiver Traum, denn er zeigt, dass der Träumende mit seinen maskulinen Persönlichkeitsanteilen im Reinen ist.

Andererseits steht Bier auch für Gemütlichkeit und Wohlgefühl, ähnlich wie das Gefühl beim entspannten Zusammensein in einer Bar. Bier weist außerdem einen hohen Nährstoffgehalt auf und ist im Traum auch ein Zeichen von geistiger Nahrung in Reinkultur. Träumt man aber permanent von Bier, kann das auch auf ein Alkoholproblem hinweisen.

Braten

Beim Braten denkt man als erstes an den traditionellen Sonntagsbraten. Der Sonntagsbraten war bzw. ist immer eine Besonderheit, ein besonders gutes Essen, welches im Kreis der Familie eingenommen wird. Auch in der Traumdeutung steht der Braten für die Familie. Erfreut man sich an dem Festmahl, ist das ein sehr positives Zeichen.

Ist das jedoch nicht der Fall, sollte der Träumende darüber nachdenken, ob er möglicherweise Kontakt zu seiner Familie aufnehmen sollte, um vorhandene Probleme zu klären. Die Bedeutung kann aber auch die sein, dass man eine ablehnende Haltung gegenüber traditionellen Ritualen verspürt.

Brot

Brot ist das Grundnahrungsmittel schlechthin (von Wasser einmal abgesehen). Es ist weltweit ein Symbol für Nahrung als Ganzes. Man denke hier an Organisationen wie „Brot für die Welt“ oder an Redensarten wie „in Lohn und Brot kommen“ oder „nur von Wasser und Brot leben“. Das Traumsymbol Brot steht aber auch für Bescheidenheit. Ein Brot ist leicht herzustellen, benötigt nur wenige Zutaten und bewirkt einen schnellen Sättigungseffekt.

Träume von Brot stehen daher auch für Bodenständigkeit, denn der Träumende träumt eben „nur“ von Brot und nicht von Luxusspeisen. Ein gutes Brot kann außerdem ein Symbol für Gesundheit bzw. einen gesunden Körper sein. Die Assoziation als Körpersymbol ist besonders in der christlichen Welt sehr geläufig, schließlich werden die beim Abendmahl gereichten Oblaten als Leib Christi bezeichnet.

Fisch

Fische stehen als Traumsymbole immer mit Emotionen in Verbindung. Isst man im Traum einen Fisch, symbolisiert das die Verinnerlichung emotionaler Vorgänge, sowohl positiver als auch negativer Natur. Ähnlich wie Brot stehen geträumte Fische meist für Bescheidenheit. Auch heute noch ist der Fisch ein Lebensmittel des Fastens.

Eine andere Assoziation ist die mit der Fruchtbarkeit. Fische sind generell weiblich konnotiert. Sie leben im Wasser, welches ein weiteres Fruchtbarkeits- bzw. Lebenssymbol ist. Verspeist man im Traum einen Fisch, kann es also bedeuten, dass man sich mit der eigenen Fruchtbarkeit beschäftigt. Möglicherweise äußert sich hier ein Kinderwunsch.

Fleisch

Fleisch ist ein Traumsymbol, welches in nahezu allen Fällen mit dem Körper zusammenhängt. Es stellt den Gegenpart zum Geist dar und spricht oft schlichtweg fleischliche Gelüste an. Träume von Fleisch sind sehr oft sexueller Natur, besonders wenn es sich dabei um weiches, rohes Fleisch handelt. Rohes Fleisch kann aber auch für Gefahr stehen, schließlich sollten die meisten Fleischarten vor dem Verzehr durchgegart werden.

Wohlstand, positive Gefühle und Gesundheit werden ebenfalls gern in Form von Fleischträumen ausgedrückt. Fleisch ist nach wie vor ein teures Lebensmittel, welches vor allem zu besonderen Anlässen zubereitet wird (s. Braten). Dass Träume von Fleisch eher selten mit dem Fleischkonsum des Träumenden zusammenhängen zeigt sich darin, dass auch Vegetarier und Veganer hin und wieder in positiver Weise von Fleisch und dessen Verzehr träumen. Hier zeigt sich vor allem Zufriedenheit und Lebenskraft.

Gemüse

Als Gegenteil von Fleisch gilt das Gemüse. Träume von Gemüse lassen sich nicht pauschal deuten, da es immer auf die Erscheinungsform des jeweiligen Gemüses ankommt. Allen Gemüsesorten gemein ist allerdings ihre Deutung in Richtung Gesundheit und Weiblichkeit. Gemüse ist generell eher feminin konnotiert und steht oft in Verbindung mit der Mutter.

Materielle Zufriedenheit und abgedeckte Grundbedürfnisse sind ebenfalls häufige Bedeutungen von geträumtem Gemüse. Um die Träume richtig zu deuten, spielt bei Gemüse die Farbe eine ganz besondere Rolle. Unterschiedliche Farben stehen für unterschiedliche Emotionen. Diese Emotionen färben wörtlich betrachtet auf das Gemüse ab.

Nudeln

Im Traum haben Nudeln sowohl sexuelle als auch körperliche Bedeutungen, wobei letztere meist negativ sind. Sie stehen oftmals für Hunger oder Mangelerscheinungen, die sich nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Psyche beziehen können. Nudeln gelten als eher geschmacksneutrale und langweilige Lebensmittel. Wer von Nudeln träumt, fühlt sich möglicherweise mental unterfordert.

In sexueller Hinsicht kommt es besonders auf den Zustand der Nudeln an. Sind die Nudeln knackig und bissfest, ist alles in bester Ordnung. Die negativste Deutungsweise kann hier die sein, dass man sich sexuell nicht ausgeglichen fühlt. Träumt man dagegen von zerkochten oder weichen Nudeln, liegt die Bedeutung fast schon auf der Hand. Der Träumende wünscht sich mehr Erotik in seinem Leben oder hat schlicht und ergreifend Angst vor Erektionsproblemen.

Obst / Früchte

Obst und Früchte sind in der Regel sexuelle Traumsymbole. Sie sind natürlich und süß, ihre Formen ähneln in den meisten Fällen denen von primären oder sekundären Geschlechtsmerkmalen. Gurken oder Bananen stehen beispielsweise allein schon aufgrund ihrer Form für den männlichen Penis, während Melonen, Äpfel, Birnen oder Pfirsiche Symbole der weiblichen Brust sind. Pflaumen, Datteln, Erdbeeren oder Feigen symbolisieren Vagina oder Klitoris.

Kirschen stehen nicht direkt für erotische Körperteile. Ihre Bedeutung liegt mehr in der Art und Weise, in der sie gegessen werden. Bei der Deutung von Früchten in Träumen steht wie beim Gemüse die Farbe im Vordergrund. Handelt es sich um verdorbenes oder schlaffes Obst, drückt sich in den Träumen wohl ein Sexualproblem aus. Haben die Früchte ihre natürliche Farbe, ist alles in Ordnung. Sind sie dagegen noch unreif, wie eine grüne Banane, zeigt sich darin in der Regel die eigene sexuelle und geistige Unreife.

Wasser

Im Traum Wasser zu trinken kann auf einen mentalen Reinigungsprozess hinweisen. Es zeugt aber auch von Durst. Dieser Durst ist jedoch eher selten körperlicher, sondern geistiger Natur. Als weibliches Traumsymbol steht Wasser auch für Leben, Weisheit und Gefühle. Trinkt man im Traum viel Wasser, stillt man damit den Durst nach dem Ausleben von Emotionen.

Der Träumende sollte sich fragen, ob er seine Emotionen zu sehr unterdrückt oder ob er Angst vor bestimmten Charaktereigenschaften hat, welche er sich nicht eingestehen möchte.

Wein

Wein ist ein Symbol der Sinnlichkeit und des Geistes. Besonders Rotwein steht für den Intellekt, aber auch für Erotik. Er ist mit Sinnlichkeit und Blut verbunden, wobei letztes im Sinne von Heißblütigkeit und Lebensfreude zu deuten ist. Weißwein hingegen ist stärker mit geistiger Klarheit und mentaler Frische verbunden.

Wurst

Wer von einer Wurst träumt, hat mitunter wohl einen erotischen Traum. Die Wurst erinnert schon allein aufgrund ihrer Form an ein männliches Genital. Außerdem besteht eine Wurst aus Fleisch, was einen direkten Zusammenhang mit Sexualität geradezu aufzwängt. Das Fleisch in der Wurst ist allerdings nicht in seiner Reinform vorhanden. Es ist zerhackt, kleingeschreddert, gekocht und vielleicht auch geräuchert. Darüber hinaus wurde die Fleischmasse auch noch in einen Darm gezwängt.

Häufige Wurstträume können demnach auch Hinweise auf latente Homosexualität enthalten, möglicherweise aber auch die Aussage, dass man sich seiner innersten Gefühle bewusst werden sollte. Der Darm, also das urinnerste unseres Verdauungssystems, wird nach außen gekehrt, das Fleischliche befindet sich nun innen.

Der Träumende sollte folglich hinterfragen, ob ihn unterdrückte ausgelebte Triebe plagen, die er nicht länger verdrängen möchte. Er sollte nur darauf aufpassen, dass er sich dabei mental nicht selbst zerstört und später in der triebgesteuerten Pelle gefangen ist.

Traumsymbole und Deutung von Nahrungsaufnahme / Interaktion mit Lebensmitteln

Lebensmittel erscheinen in Träumen nicht nur als autonome Traumsymbole, sondern sind immer in einen Kontext eingebettet. Sieht man die Lebensmittel einfach nur, sollte man sich mit deren Bedeutung beschäftigen und den Traumkontext, also den restlichen Trauminhalt, in starkem Maße mit einbeziehen. Doch Lebensmittel sind nicht nur zum Anschauen da, sie wollen gegessen werden. In der Interaktion mit Lebensmitteln verstecken sich zahlreiche Hinweise auf die tiefe Bedeutung des Traumes. Man kann ewig auf dem Essen rumkauen, es ganz normal zu sich nehmen oder es gibt andere Auffälligkeiten, wie Probleme beim Schlucken.

Essen

Von Essen träumen meint an dieser Stelle den ganz normalen Vorgang der Nahrungsaufnahme, eben das Essen im klassischen Sinne. Essen bedeutet im Traum, dass man etwas verinnerlicht bzw. in sich aufnimmt. Gesundes Essverhalten ist im Traum gleichbedeutend mit Gesundheit in der Wachwelt. Bemerkenswert sind Träume vom Essen allerdings, wenn es anormale Züge annimmt, wenn man beispielsweise die Nahrungsaufnahme verweigert, sich hemmungsloser Schlemmerei hingibt oder Essen zwanghaft in sich hineinstopft.

Kann oder will man im Traum nicht essen, besteht wahrscheinlich ein seelisches Ungleichgewicht. Der Träumende verschließt sich seinen Gefühlen und schottet sein Inneres gegen äußere Einflüsse ab, die ihm vielleicht gut tun würden. Er sollte offener werden, sowohl sich selbst als auch Anderen gegenüber. Wichtig ist auch, welche Lebensmittel nicht gegessen werden. Schließt der Träumende bestimmte Nahrungsmittel aus, genießt jedoch andere, sind diese Nahrungsmittel klare Hinweise auf den Ursprung der Träume.

Schlemmerei, Völlerei und zwanghaftes Essen sind ebenfalls keine guten Zeichen. Die Maßlosigkeit dieser Traumbilder geht schon in einen Bereich, den man als Sucht bezeichnen kann. Hinter diesen Träumen verbirgt sich in der Regel die Botschaft, sich etwas zurückzunehmen und es mit seinem Lebensstil nicht zu übertreiben. Übermäßiges Essen führt zu diversen Folgeproblemen wie Fettleibigkeit und anerkannten Krankheiten wie Diabetes.

Schlucken

Etwas zu schlucken bedeutet logischerweise, etwas in sich aufzunehmen. Die Symbolik des Schluckens unterscheidet sich jedoch von den ähnlichen Handlungen Essen und Trinken. Mit dem Schlucken ist ein kurzer und aktiver Akt, der nur unter bewusster Kraftanstrengung geschieht. Das gilt zumindest dann, wenn das Schlucken im Traum so auffällig ist, dass man sich morgens daran erinnert. Ähnlich ist es ja auch mit dem Wetter. In jedem Traum gibt es Wetter, doch erinnert man sich meist nur daran, wenn es einen besonderen Einfluss auf das Traumgeschehen hatte.

Wer im Traum viel zu Schlucken hat, schluckt wahrscheinlich auch in der Wachwelt einiges runter, anstatt es zu verarbeiten oder sich damit auseinanderzusetzen. Meist sind solche Dinge rein emotionaler Natur wie Wut oder Stolz, die wir manchmal emotional herunterschlucken. Der Träumende sollte sich mit solchen Sachen beschäftigen und sie verarbeiten, statt zu verdrängen.

Trinken

Trinken ist eine lebensnotwendige Tätigkeit. Im Traum zu trinken bedeutet, etwas in sich aufzunehmen, was emotional wichtig ist. Anders als Speisen sind Flüssigkeiten stark gefühlsbetont, sodass sich die Bedeutung mehr in den Bereich des inneren Seelenlebens verschiebt. In der Traumdeutung kommt es hier immer darauf an, was der Träumende trinkt. Wasser steht beispielsweise meist für Reinigung. Der Träumende möchte sich scheinbar von irgendetwas reinwaschen.

An dieser Stelle kommt die Frage hinzu, ob er sich das Getränk selbst geholt hat oder ob es ihm gereicht wurde. Hat er das Getränk von jemandem bekommen, spielt es durchaus eine wichtige Rolle, wer diese Person war und um welches Getränk es sich handelt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumdeutung Traumsymbole Krieg WaffenNicht nur in Zeiten bewaffneter Konflikte oder richtiger Kriege befassen sich die Menschen mit Waffen und Gewalt. Die menschliche Geschichte… >Weiterlesen
Traumdeutung Traumsymbol KatzeDie Katze ist ein Symbol, welches die sensible Seite des Menschen verkörpert. In der Regel werden Katzen als weiblich eingestuft… >Weiterlesen
Bedeutung von Farben im TraumIn der Traumforschung ist es in der Tat nicht unumstritten, ob wirklich jeder Mensch in der Lage ist, farbig zu… >Weiterlesen
Traumdeutung Hemd / OberhemdWie jedes Kleidungsstück ist auch das Hemd ein Traumsymbol, welches viel über den Träumenden aussagt. Der Begriff Hemd bezieht sich… >Weiterlesen