Traumsymbol Tür


Traumdeutung Traumsymbol Tür

Im Traum begegnen uns viele Türen. Jede geträumte Tür hat eine Bedeutung.

Eine Tür hat für gewöhnlich immer zwei Funktionen: Sie dient als Eingang und gleichzeitig als Ausgang. Fast kein Traumsymbol ist so ambivalent wie die Tür. Durch die Tür bewegt man sich aus einem Bereich hinaus und zeitgleich in einen anderen Bereich hinein. Man verlässt Altes und betritt Neues.

Ganz allgemein bedeutet eine Tür im Traum den Übergang von einer alten in eine neue Lebensphase. Allerdings ändert sich die Bedeutung je nach Beschaffenheit der Tür, ob sie offen oder geschlossen ist, ob man hindurchgeht oder sie nicht öffnen kann. All diese verschiedenen Traumbilder beeinflussen die individuelle Deutung von Träumen von Türen.

Deutung von Träumen von Türen

Türen sind stets ein Symbol für den Übergang von einem Bereich in einen anderen. Bei diesen Bereichen handelt es sich oft um zwei Lebensabschnitte. Beispiele für den Übergang von einem Lebensabschnitt in einen anderen sind der Übergang von der Kindheit in die Pubertät oder der vom Schüler zum arbeitenden Menschen.

Manchmal symbolisiert die Tür im Traum auch den Zugang zu einem bestimmten Problem, welches den Träumenden derzeitig beschäftigt. Die Tür zeigt gewissermaßen einen Ausweg aus einer prekären Situation an, was bedeutet, dass man sich unbewusst bereits mit der Lösung des Problems beschäftigt. Zudem ist die Tür ein Traumsymbol, welches den Zugang zu geliebten Menschen verbildlicht.

Offene vs. geschlossene Türen

Steht man im Traum vor einer verschlossenen Tür, kann dies darauf hinweisen, dass man sich selbst unnötige Hindernisse in der Wachwelt schafft. Gleiches gilt für ein Szenario, in dem man eine Tür nur schwer oder gar nicht öffnen kann.

Wenn die Tür beim Öffnen knarrt oder man Angst hat, durch die geöffnete Tür zu gehen, hat man vielleicht Angst vor neuen Herausforderungen oder Unbekanntem, wie beispielsweise dem Erwachsenwerden. Ist die Tür weit offen, handelt es sich um einen zuversichtlichen Träumer, der wohlgetrost und ohne Angst in die neue Phase eintreten kann und gesetzte Ziele mühelos erreicht.

Der Vorgang des Öffnens der Tür steht für neue Möglichkeiten in der Wachwelt. Dies gilt vor allem dann, wenn die Tür von einen Raum in den anderen führt. Führt die Tür allerdings von außen nach innen und dient dazu, sich selbst von der Außenwelt auszusperren, deutet dies auf die eigene Unsicherheit in der Realität hin.

Viele vs. fehlende Türen

Wer sich im Traum in einem Raum befindet, der weder Fenster noch Türen hat, sollte sich in der Wachwelt fragen, ob er oder sie vielleicht unter Einsamkeit leidet. Sich in einem tür- und fensterlosen Zimmer eingeschlossen zu fühlen, verweist immer auf Vereinsamung und Isolation.

Wandert man in einem Raum herum und versucht vergeblich den Ausgang zu finden, dann will das Unterbewusstsein den Träumer darauf aufmerksam machen, seine Probleme von allen Seiten zu betrachten. Meist findet sich irgendwo eine verborgene Tür, die eine Lösung bereithält.

Träumt man von einem Raum mit vielen Türen, verweist dies auf Probleme in der Wachwelt, die sich scheinbar nicht lösen lassen. Viele Türen können auch einen möglichen Geldverlust andeuten. Zumeist stehen sie aber für ein zielloses Verhalten in der Realität.

Die sexuelle Deutung

Für männliche Träumer steht die Tür sinnbildlich für den weiblichen Schoß. Ein häufiger Männertraum ist der, in dem sie heimlich durch eine Tür hindurchschlüpfen. Die Bedeutung solcher Träume liegt hier auf der Hand. Wer eine Tür gewaltsam öffnet, möchte eine bestimmte Person unbedingt besitzen oder der Traum kann auf sexuelle Hemmung hinweisen. Im Extremfall können hier auch gewalttätige sexuelle Bedürfnisse des Träumers zutage kommen.

Eine Tür kann also als Sexualsymbol verstanden werden, welches auf eindeutige Körperöffnungen hinweist. Laut Freud symbolisiert die Eingangstür die Vagina und die Hintertür den Anus. Das Öffnen der jeweiligen Tür im Traum steht demnach für den entsprechenden Geschlechtsakt.

Die Tür als Geburtsvorgang

In manchen Fällen kann die Tür im Traum auch den Geburtsvorgang symbolisieren. Diese Deutung greift vor allem dann, wenn es sich bei der Tür um eine Haustür handelt oder sie den Übergang zum Keller oder zum Schlafzimmer herstellt. Bei Menschen mit fehlendem Geburtserlebnis, z.B. beim Kaiserschnitt, erscheint diese Tür häufig in roter Farbe und wird vom Träumenden gesucht.

Träume von Türen in anderen Kulturen

Der griechische Traumdeuter sah in dem Traumsymbol der Tür eine Art Metapher für die Ehefrau und das Vermögen des Träumenden.

In der arabischen Traumdeutung bedeuten Träume von offenen Türen, dass man auf baldigen Besuch hoffen darf. Geht man durch eine Tür hindurch, wird sich ein bestimmter Sachverhalt von selbst erledigen. Wenn man im Traum vor einer geschlossenen Tür verharrt, hat man keine sozialen Kontakte in seiner Umgebung gefunden. Eine knarrende Tür verweist auf unangenehmen Besuch.

Die indische Traumdeutung sieht im Bild der offenen Tür, dass man erwartet wird. Eine brennende Tür bedeutet, dass man bald Besuch von seinen Freunden bekommen wird.

Psychologisches / Gesellschaftliches

Schon der französische Schriftsteller und Nobelpreisträger André Gide sagte: „Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik ist jedoch, daß man auf die geschlossene Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet.“ Dieses Zitat lässt sich sowohl auf die Realität als auch auf die Welt der Träume anwenden.

Vor allem das Bild des Öffnens und Durchgehens einer Tür kommt in Träumen besonders häufig vor, gefolgt vom Traum, in denen man die Tür nicht öffnen oder schlichtweg nicht finden kann. Fast immer haben solche Träume etwas mit Übergängen zu tun – Übergänge von einem Lebensabschnitt in den nächsten.

Je nachdem wie man sich während des Traumes gefühlt hat, kann dies wichtige Hinweise auf die derzeitige Lebenssituation liefern. Hat man sich beim Durchschreiten einer Tür sicher und selbstbewusst gefühlt, so fühlt man sich auch in der Realität sicher und ist offen gegenüber neuen Herausforderungen.

Hat man sich hingegen unwohl gefühlt, war die Tür nicht zu finden oder verschlossen, dann hat man mit großer Wahrscheinlichkeit auch in der Realität zuweilen mit neuen Herausforderungen zu kämpfen, fühlt sich unsicher, alleine oder hat Angst vor Veränderung. Der Traum von der Tür kann versinnbildlichen, wo man gerade im Leben steht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,14 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Der Animus steht als archetypisches Traumsymbol für das Männliche. Als Archetyp tritt der Animus meistens, jedoch keineswegs ausschließlich, in Träumen… >Weiterlesen
Traumdeutung FüßeFüße werden sowohl als Körperteile als auch als Traumsymbole viel zu oft unterschätzt. Unsere Füße tragen uns durchs Leben, sie sorgen… >Weiterlesen
Traumdeutung VergewaltigungTräume von Vergewaltigungen sind keine Seltenheit. Viele Menschen sind nach einem Vergewaltigungstraum verstört oder erschrocken, unabhängig davon, welches Geschlecht sie… >Weiterlesen
Wetter Regen WeinenIm Traum weinen wir manchmal. Die Gründe für das Weinen im Traum können vielfältig sein, vielleicht weinen wir um einen… >Weiterlesen