Startseite » Traumdeutung » Träume von Gebäuden
Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Träume von Gebäuden


Träume von Gebäuden deuten

Jedes einzelne Gebäude hat im Traum eine bestimmte Bedeutung.

Im Leben eines jeden Menschen sollte Raum für Träume sein. Darin befinden sich sehr oft auch Träume von Räumen. Jede Traumhandlung findet an einem bestimmten Ort statt; das können Wälder oder Wiesen sein, aber auch Räume, Häuser oder andere Gebäude. Es ist in der Traumdeutung wichtig, sich mit dem Kontext der Traumhandlung zu beschäftigen, denn die Umgebung ist ein bedeutender Faktor, wenn man seine Träume richtig deuten möchte.

Häuser und andere Gebäude können in Träumen unterschiedliche Funktionen haben. Sie können in den Träumen eine prominente Rolle spielen, indem sie als Objekte erscheinen, mit denen interagiert wird oder die eine ganz bestimmte Aura versprühen. Sie können aber auch Schauplatz der eigentlichen Traumhandlung sein und die gesamte Szene wie ein Raum umschließen, wenn man sich in einem Gebäude aufhält.

Selbstverständlich ist es auch nicht unwichtig, um welche Art von Gebäude es sich handelt. Ein und dieselbe Traumhandlung kann eine ganz unterschiedliche Bedeutung haben, wenn sie in einem Märchenschloss, einer mittelalterlichen Burg, einem Gefängnis, dem eigenen Heim, einer Kaserne, einem Einkaufszentrum, einem Finanzamt oder irgendeinem anderen Gebäude stattfindet.

Bedeutung von Häusern und anderen Gebäuden im Traum

Bevor man seine Träume von einem bestimmten Haus oder anderem Gebäude differenziert analysieren kann, sollte man sich damit beschäftigen, was ein Gebäude im Traum überhaupt darstellt. Erst danach kann man tiefer in die Traumdeutung einsteigen und darüber nachdenken, was das geträumte Gebäude nun konkret bedeutet hat.

Ein Gebäude steht im Traum fast immer für die gesamte Persönlichkeit des Träumenden. Es symbolisiert dessen Gesamtheit, sein Innenleben, aber auch seine momentane persönliche Situation.

Gebäude haben verschiedene Funktionen. Eine davon ist, dass man in ihnen Schutz vor Wind und Wetter suchen kann. Man schirmt sich von äußeren Einflüssen ab, indem man sich in einen geschlossenen Raum zurückzieht und die Außenwelt vor der Tür lässt.

Befindet man sich während eines Traums in einem Gebäude, ist man von diesem umgeben; es ist ein Raum, in dem man sich aufhält. Träume entspringen hauptsächlich dem Unterbewusstsein. Somit ist es logisch, dass auch die Gebäude dort ihren Ursprung haben und für das stehen, was den Träumenden auf mentaler Ebene umgibt. Das kann ein schöner Raum sein, der von Licht durchflutet ist, ein heruntergekommenes Fachwerkhaus oder eine Gefängniszelle. Die Art des Raumes oder Gebäudes liefert daher einen wichtigen Hinweis auf das, was den Träumenden derzeit beschäftigt.

Eine andere Funktion von Gebäuden ist repräsentativer Natur. Im realen Leben lässt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit von dem Äußeren eines Hauses auf dessen Bewohner schließen. Ärmere Menschen leben eben äußerst selten in Luxusvillen. Ähnliches gilt für Gebäude wie Regierungsgebäude oder Gefängnisse.

So ist zum Beispiel das Kanzleramt kein rein funktionales Gebäude, sondern spiegelt durch seine Architektur auch dessen Wichtigkeit und die Macht der Bundesregierung wieder. Die Architektur eines Gefängnisses wird zwar primär von seinem Zweck bestimmt, soll andererseits aber auch eine abschreckende Wirkung auf potenzielle Verbrecher entfalten.

Ähnlich repräsentativ ist die Außenansicht eines Gebäudes im Traum. Sieht der Träumende ein Gebäude von außen, ist dies für gewöhnlich ein Hinweis darauf, wie er sich selbst oder andere von außen sieht bzw. wie er meint, selbst gesehen zu werden.

Häuser und Gebäude in Träumen deuten

Häuser und andere Gebäude sind in Träumen Symbole für die Persönlichkeit des Träumenden. Wie bereits dargelegt, hat nicht nur die Perspektive (innen oder außen) auf Häuser und Gebäude einen großen Einfluss auf die Bedeutung solcher Träume, sondern auch die Erscheinungsform des Gebäudes selbst. Unabhängig von dem konkreten Gebäude gibt es jedoch ein paar Fragen, die man sich bei der Traumdeutung von geträumten Häusern und Gebäuden immer stellen sollte.

Wichtige Fragen der Traumdeutung von Häusern und Gebäuden

  • Um welches Gebäude handelte es sich?
  • Was repräsentiert dieses Gebäude?
  • War ich in dem Gebäude oder außerhalb?
  • Was verbinde ich persönlich mit diesem Gebäude?
  • Welche Merkmale des Gebäudes sind mir besonders aufgefallen?
  • Wer war in dem Traum noch anwesend?
  • Was ist im Kontext des Gebäudes geschehen?
  • Wie habe ich mich dabei gefühlt?

Die Beantwortung dieser Fragen ist sehr hilfreich für die eigene Traumdeutung, denn anhand der Antworten hat man einen guten Ausgangspunkt für die Suche nach der individuellen Bedeutung der eigenen Träume. Bei der Deutung solcher Träume geht es darum, herauszufinden, was die eigentliche Traumhandlung bedeutet und warum sie ausgerechnet in oder an diesem bestimmten Gebäude stattgefunden hat.

Bedeutung von Traumsymbolen in Haus- und Gebäudeträumen

Gebäude werden allgemein in verschiedene Gebäudetypen unterteilt, welche jeweils mit spezifischen Eigenschaften in Verbindung gebracht werden. An dieser Stelle geht es nicht um die Unterteilung anhand architektonischer Eigenschaften, sondern um die Funktion der Gebäude, wie Gefängnis, Eigenheim, Krankenhaus oder Palast, denn die Eigenschaften, die wir in der Wachwelt mit den Gebäuden verbinden, spiegeln sich auch in unseren Träumen wieder. Einige Gebäude kommen in Träumen ziemlich häufig vor, zum Beispiel:

Burg / Festung

Burgen und Festungen sind Bauwerke, die in der Regel sehr massiv und prägnant sind. Sie haben hohe Mauern zur Verteidigung und schützen die Menschen im Inneren. So steht eine Burg oder eine Festung im Traum meist für Sicherheit und Schutz, aber auch für etwas, das man entweder mit aller Gewalt verteidigen oder einnehmen muss.

Burgen waren früher außerdem sowohl der Mittelpunkt von Städten und Dörfern, als auch Rückzugsort für deren Bewohner im Angriffsfall. Für gewöhnlich entwickelten sich Dörfer und Städte um eine Burg herum und man kann sagen, dass ein Dorf um eine Burg herum geboren wurde. Aufgrund dieser Tatsache werden Burgen und Festungen in Träumen auch oft mit der Geburt und somit der eigenen Mutter in Verbindung gebracht.

Das eigene Haus

Der Traum vom eigenen Haus ist sehr weit verbreitet. Jeder Mensch benötigt ein Dach über dem Kopf und ein eigenes Haus, welches man nach seinen persönlichen Wünschen bauen und einrichten kann, gilt für die meisten Menschen als absoluter Lebenstraum.

Das Haus eines Menschen verrät sehr viel über dessen Persönlichkeit, was selbstverständlich nicht nur für Häuser, sondern auch für Wohnungen gilt. Anhand der Einrichtung, der Farben, der Dekoration etc. kann man schnell Rückschlüsse auf den Bewohner ziehen, selbst dann, wenn man ihn nie zuvor gesehen hat.

Dementsprechend persönlich sind Träume vom eigenen Haus, denn das eigene Traumhaus spiegelt die individuelle Seele des Träumenden wieder. Es ist der Bereich, in dem er sich aufhält, in dem er sich wohl- und sicher fühlen soll. Im Bezug auf die Traumdeutung ist es nicht von größter Wichtigkeit, ob es sich tatsächlich um das eigene Haus handelt. Das eigene Haus ist vielmehr symbolisch zu verstehen, denn für das Land der Träume gilt, dass das eigene Haus das ist, in dem man sich zu Hause fühlt.

Träumt man also von einem schönen Haus, deutet das meist auf Ausgeglichenheit und Zufriedenheit hin, man fühlt sich wohl in seiner Haut. Gefällt einem das Haus hingegen nicht, obwohl man es im Traum als das eigene Haus empfindet, sollte man hinterfragen, was genau einen in der Wachwelt stört. Scheinbar belastet den Träumenden irgendetwas, vielleicht ein Konflikt im engeren Umfeld, der ihm sehr nahegeht.

Fremde Häuser

Träumt man von fremden Häusern, stehen diese als Traumsymbole oft für den Charakter anderer Menschen. In einem fremden Haus lebt schließlich jemand anderes, der einem entweder sympathisch ist oder nicht. Träume von fremden Häusern können demnach bedeuten, dass man eine andere Person in seiner gesamten Erscheinung mag oder ablehnt.

Besondere Merkmale des Hauses können hier darauf hindeuten, welche Charaktereigenschaften man an dieser Person besonders schätzt bzw. verabscheut. Man kann diese Eigenschaften aber auch auf sich selbst reflektieren, denn möglicherweise projiziert man seine eigenen Eigenschaften auf jemand anderen.

Befindet man sich in einem fremden Haus, ist man in einer ungewohnten und nicht vertrauten Umgebung. Das kann als Ausdruck einer unterbewussten Unsicherheit gedeutet werden, aber auch als Versuch, diese Unsicherheit zu überwinden, indem man sich in dem Haus umsieht und sich mit den unbekannten Räumen vertraut macht.

Gefängnis

Träumt man von einem Gefängnis, lässt sich das fast wortwörtlich deuten. Ein Gefängnis ist ein Ort der Gefangenschaft, den man nicht einfach verlassen kann. Der Ursprung eines solchen Traumes liegt demnach wahrscheinlich in dem Gefühl, von irgendetwas oder –jemandem gefangengehalten zu werden. Man könnte in einer beruflichen Situation gefangen sein, in der man sich nicht wohlfühlt oder in einer zwischenmenschlichen Beziehung, die derzeit in einer Krise steckt.

Kaufhaus / Einkaufszentrum

Kaufhäuser und Einkaufszentren sind Orte des Konsums, in denen es viele unterschiedliche Waren gibt, die man kaufen könnte. Demnach kann ein Traum von einem Kaufhaus auf verborgene Wünsche hindeuten. Die genaue Bedeutung kann man herausfinden, wenn man untersucht, von was für einem Kaufhaus man geträumt hat und was man dort für Dinge hätte kaufen können.

Die käuflich erwerbbaren Objekte sind in diesem Fall Traumsymbole für etwas, nach dem sich der Träumende sehnt. Kaufhäuser und Einkaufszentren zeichnen sich auch dadurch aus, dass dort viele Waren gelagert werden, die man für Geld kaufen kann. Geld wird sehr oft als Traumsymbol für die eigene geistige Energie gedeutet. Das Kaufhaus ist in diesem Sinne ein positives Traumsymbol, denn in dem Kaufhaus hat man freie Wahl, worin man seine Energie investiert. Positiv ist es deshalb, weil der Träumende in jedem Fall etwas für seine ausgegebene Energie zurückbekommt.

Krankenhaus

Träume von Krankenhäusern können sehr unterschiedliche Bedeutungen haben. Ein Krankenhaus kann nämlich sowohl als Ort der Heilung gesehen werden, aber auch als Ort von Krankheit und Tod. Die Deutung von Krankenhausträumen ist eine sehr individuelle Angelegenheit, abhängig von der eigenen gesundheitlichen Situation (körperlich und geistig) und von der generellen eigenen Einstellung zu Krankenhäusern.

Ein Traum von einem Krankenhaus kann demzufolge bedeuten, dass man sich in einer Phase des positiven Wandels befindet. Man fühlte sich unwohl und hat mit dem Krankenhaus nun einen Ort gefunden, an dem man geheilt wird und den man mit neuer Energie sorgenfrei wieder verlassen kann. Andererseits kann es aber auch bedeuten, dass man körperlich oder geistig in einer schlechten Verfassung ist und eigentlich Hilfe benötigt. Möglicherweise fühlt man sich mit seinen Sorgen alleingelassen und sehnt sich nach jemandem, dem man sich anvertrauen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 2,57 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumdeutung Traumsymbol EichhörnchenEichhörnchen sind für die einen possierliche Tierchen, die man nur allzu gerne bei ihrem hektischen Treiben in den Baumkronen beobachtet… >Weiterlesen
Traumdeutung MusikMusik kann uns zum Träumen bringen. Sie kann aber auch in unseren Träumen vorkommen, was gar nicht selten der Fall… >Weiterlesen
Traumdeutung FlugzeugabsturzEin Flugzeugabsturz ist ein wahrer Albtraum. Das gilt nicht nur in der realen Welt, in der der Absturz eines Flugzeugs… >Weiterlesen
Traumdeutung DinosaurierDinosaurier sind Wesen aus längst vergangenen Zeiten. Obwohl sie vor vielen Millionen Jahren ausgestorben sind, oder vielleicht gerade deswegen, faszinieren… >Weiterlesen