Träume und Zahlen


Zahlen sind in der Traumdeutung wichtiger als man vielleicht denkt. Sie sind einfach überall, denn in jedem Traum kommen Traumsymbole in einer bestimmten Anzahl vor. Es geht also bei der Traumdeutung von Zahlen nicht nur darum, was eine Zahl bedeutet, welche als eigenständiges Traumsymbol erscheint, beispielsweise eine große Fünf. Fast noch interessanter als die Bedeutung von Zahlen im Sinne von Ziffern ist die Deutung von Zahlen, die als Anzahl in Erscheinung treten.

Träume von Zahlen deuten | Traumsymbole Zahlen

Zahlen sind sehr persönliche Traumsymbole und können nur im individuellen Kontext gedeutet werden

Beispielsweise kann dem Träumenden auffallen, dass ein bestimmtes Traumsymbol immer im Doppelpack auftritt, er also möglicherweise nie von einer Katze träumt, sondern immer von zwei Katzen. Oder er vollzieht eine bestimmte Traumhandlung immer genau fünfmal.

Zahlen haben als Traumsymbole nicht nur viele verschiedene Erscheinungsformen, sondern auch Bedeutungen. Die Bedeutung von Zahlen im Traum ist immer sehr individuell, ähnlich wie bei der Traumdeutung von Farben.

Wie auch dort haben die Traumsymbole sowohl persönliche als auch allgemeine Bedeutungen. Die persönliche Bedeutung muss jeder für sich selbst herausfinden. Geträumte Zahlen sind oft mit persönlichen Erinnerungen verbunden. Der Träumende sollte sich zuerst fragen, was er selbst mit dieser Zahl assoziiert.

Es könnte ja sein, dass er von einer Zehn träumt, weil das Kind des besten Freundes demnächst 10 Jahre alt wird. Oder er vermisst seine alte Wohnung, deren Hausnummer die 10 war. Möglicherweise ist auch an einem Monatszehnten etwas ganz Furchtbares geschehen und die Zahl weist darauf hin, dass er dieses Ereignis immer noch nicht verarbeitet hat.

Zahlen im Traum und ihre Bedeutung

Neben der individuellen Bedeutung von Zahlen gibt es noch eine Menge anderer Bedeutungen, die eher allgemeiner Natur sind. Zahlen sind in allen Kulturen und Gesellschaftsbereichen von Bedeutung. Beispielsweise wird Gott als die Dreifaltigkeit bezeichnet, es gibt sieben Todsünden und der eine Gott hat die Welt in sieben Tagen erschaffen.

Ein anderes Beispiel ist die Zehn. Man bedenke beispielsweise, dass die alten Römer dazu neigten, ihre Armeen nach einer verlorenen Schlacht zu dezimieren, Steuern wurden als Zehnt eingezogen und kein Mensch ist vollkommen, wenn er keine zehn Finger und Zehen hat.

Besonders mehrstellige Zahlen haben meist eine individuelle Bedeutung. Das gilt sicherlich auch für kleine Zahlen, doch gerade bei diesen ist die Deutung nicht immer einfach, da deren Bedeutungen eben auch soziokulturell geprägt sind.

Null

Die Zahl Null kann Alles, aber auch Nichts bedeuten. Rechnet man mit der Zahl Null, geschieht entweder nichts oder die gesamte Rechnung war bis dahin nutzlos. Addition und Subtraktion einer Null verändert das Ergebnis nicht. Multipliziert man etwas mit Null, ist Null das Ergebnis. Division durch Null ist nicht möglich (auf dieser Seite gelten die Definitionen der profanen Schulmathematik!).

Auf Menschen bezogen bezeichnen wir jemanden als Null und drücken damit aus, dass wir ihn für einen Versager halten. Verträge können annulliert werden und sind damit, wie auch andere Dinge im normalen Sprachgebrauch, Null und nichtig.

Andererseits ist Null aber auch eine runde Zahl. Sie ist in sich geschlossen, hat keinen Anfang und kein Ende. Sie spielt auch manchmal eine besondere Rolle, beispielsweise beim Roulette, da man auf sie wetten kann wie auf jede andere Zahl. Setzen alle Spieler auf schwarz oder rot, ist die Null die einzige Zahl, bei der jeder seinen Einsatz verliert. Steht die Null am Ende einer Zahlenreihe, ist sie ein aufwertendes Zeichen, denn obwohl sie ja eigentlich nichts ist, erhöht sie den Zahlenwert an letzter Stelle enorm.

Eins

Die Bedeutung der Zahl Eins ist in den meisten Fällen positiv. Sie zu erreichen gilt als erstrebenswert. Wir wollen in der Schule eine Eins bekommen oder bei Wettbewerben den ersten Platz erreichen. Die Eins ist der Anfang von fast allem, jeder Kalendermonat beginnt mit der Eins, wenn man etwas erreichen möchte, unternimmt man den ersten Schritt und so weiter. Eins hat auch immer eine besondere Bedeutung, man denke beispielsweise an das berühmte „Erste Mal“.

In Träumen hat die Eins eine ähnliche Bedeutung. Sie zeigt an, dass etwas einmalig ist. Etwas ist vollkommen, einheitlich und unteilbar. Sie kann aber auch bedeuten, dass man sich selbst zu kritisch sieht. Obwohl die Eins aufgrund ihrer Unteilbarkeit etwas Besonderes ist, kann sie als Traumsymbol dafür stehen, dass der Träumende den Wunsch hat, etwas Besonderes zu sein. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der Träumende sich im Wachzustand für jemanden hält, an dem eben nichts Besonderes dran ist, weshalb er sich selbst als minderwertig ansieht.

Zwei

Die Zwei ist eine äußerst ambivalente Zahl. Sie kann sowohl für Konflikte, als auch für Einigkeit stehen. Die Zwei ist die erste rationale Zahl, die das Ergebnis einer Rechnung ändert, wenn man durch sie teilt oder etwas mit ihr multipliziert. Durch die Zwei wird etwas halbiert oder verdoppelt.

Sie steht für Glück, wenn man von zwei Dingen träumt, die zusammen gehören, zum Beispiel zwei Schuhe oder ein Liebespaar.

Träumt man von Zwei, deutet das allerdings sehr oft auch auf Konflikte hin. Zerbricht etwas in zwei Teile, kann das auf Trennungsschmerz hindeuten. Vielleicht befindet man sich auch gerade in einer Debatte, bei der sich zwei Standpunkte unvereinbar gegenüberstehen.

Um das Traumsymbol Zwei zu deuten, muss man untersuchen, wie sich die Zwei dargestellt hat. Wofür stehen die Traumsymbole, die doppelt erschienen sind? Was bedeutet das Traumsymbol, welches im Traum zweigeteilt wurde? Mit der Beantwortung dieser Fragen kann man die individuelle Bedeutung der Zwei im Traum herausfinden.

Drei

Die Zahl Drei ist die vielleicht positivste aller Zahlen. In der spirituellen Traumdeutung steht sie im Christentum für das Göttliche, die Dreifaltigkeit, die Einheit von Vater, Sohn und dem Heiligen Geist oder auch die Heiligen Drei Könige. In der griechischen Mythologie herrschten drei Götter über alles und jeden. Auch im Hinduismus gibt es drei Gottheiten, die über allen anderen stehen.

Die Drei steht noch stärker für die Einheit als die Zwei. Ab drei Personen ist ein Mehrheitsbeschluss möglich. Man braucht mindestens drei Graden, um eine Fläche berechnen zu können. Damit ein Stuhl stehen kann, muss er mindestens drei Beine haben. Dementsprechend hat die Drei auch in Träumen in nahezu allen Fällen eine positive Bedeutung.

Wer von einer Drei träumt, steht womöglich vor der Lösung eines Problems, denn es gibt nicht mehr nur zwei unvereinbare Positionen. Mit der Drei kann man etwas aufbauen, demnach kann sie auch für beruflichen Erfolg stehen. Tatsächlich kann die Drei auch sexuelle Bedeutung haben. Hier kann sie entweder für ein unglaubliches Lustgefühl oder die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches stehen (der Wunsch nach einem „Dreier“). Andererseits kann die Drei in diesem Kontext auch für Probleme stehen, beispielsweise für die Angst vor einem Nebenbuhler.

Vier

Bei der Vier handelt es sich um eine Zahl, die häufig mit Vollkommenheit assoziiert wird. Sie steht für Ordnung und Orientierung, man denke an die vier Himmelsrichtungen. Die Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser sind ebenfalls zu viert, genauso wie die vier Jahreszeiten. Im Normalfall bilden vier Wände einen Raum und ein Tisch mit vier Beinen steht stabiler als einer mit nur drei Beinen.

Träume von Vier stehen meist für ein Gefühl von Sicherheit und Vollkommenheit. Die Vier ist ein Zeichen für Stabilität und das Streben nach Perfektion und Selbstfindung. Das gilt vor allem dann, wenn die Vier in Verbindung mit einer Null geträumt wird. In diesem Fall sagt man in der Traumdeutung, dass sich die Quadratur des Kreises versinnbildlicht, dass sich die Stabilität eines Quadrats (perfektes Viereck) mit der runden Perfektion eines Kreises vereint.

Fünf

Fünf gehört zu den ambivalent gedeuteten Zahlen. Einerseits ist die Fünf ein essenzieller Teil des Lebens, man denke hier an die fünf Finger an jeder Hand und fünf Zehen an jedem Fuß oder einfach die fünf menschlichen Sinne.

Andererseits ist die Fünf eine unvollkommene Zahl, denn sie ist ungerade und im allgemeinen Sprachgebrauch sind fünf oft einer zu viel, wie bei der Redensart „Das fünfte Rad am Wagen sein“. Auch Unzuverlässigkeit und Ungenauigkeit geht mit der Fünf einher, beispielsweise wenn man sagt, dass man „Fünfe gerade sein lässt“.

In der Traumdeutung steht die Fünf für Positives und Negatives. Auf der einen Seite steht sie für Mut und positive Veränderung, auf der anderen dagegen für Unstetigkeit und Gedankenlosigkeit. Um die Bedeutung der Fünf im Traum herauszufinden, sollte man die Gefühle, die man während des Traums hatte, untersuchen. Waren die Gefühle bezüglich der Fünf positiv, ist in der Regel auch die Bedeutung positiv und umgekehrt.

Sechs

Die Sechs ist in vielerlei Hinsicht eine bemerkenswerte Zahl. Mathematisch ist sie interessant, da die 6 die kleinste vollkommene Zahl (6 = 1 + 2 + 3) ist. Sie ist aber auch die Fakultät von 3 (1 * 2 * 3 = 6). Diese Kombination, dass die Summe dreier Zahlen gleich des Produkts der Multiplikation dieser Zahlen ist, ist in der Mathematik einmalig.

In der Schule ist die Sechs die schlechteste Note. Außerdem ist man in der Regel 6 Jahre alt, wenn man eingeschult wird. Träume von einer Sechs haben daher häufig eine schulische Bedeutung. Kommen Sie vor Prüfungen oder anderen Herausforderungen vor, sind sie oftmals ein Warnzeichen, dass man sich anstrengen sollte. Vielleicht zeigt sich in der Sechs die Angst vorm Versagen. Die Bedeutung kann aber auch in dem positiven Bewusstsein liegen, noch vieles lernen zu müssen und genau dazu bereit zu sein.

Träume von einer Sechs werden häufig auch sexuell gedeutet. Einer der Hauptgründe dafür ist sicherlich die ähnliche Aussprache von Sechs und Sex. Tatsächlich kann die Sechs im Traum für den Wunsch nach Schwangerschaft stehen. In der Traumdeutung vieler Kulturen gilt die Zahl Zwei als weiblich, die Drei als männlich. Nimmt man Zwei mal Drei ergibt sich Sechs als Produkt, welches man als Wunsch nach Nachwuchs deuten kann.

In den meisten Fällen sind Sechs-Träume positive Träume. Die Sechs wird sehr oft als eine Zahl der Harmonie und des Glücks gedeutet, in Anlehnung an die 6 Punkte, die Höchstzahl beim Spiel mit gewöhnlichen Würfeln.

Sieben

Sieben ist eine Zahl, die für Ganzheit und Vollkommenheit steht, aber auch für Veränderung und Wandel. Sie nimmt in der Reihe der Zahlen eine Sonderstellung ein. Keine Zahl ist weltweit von so großer Bedeutung wie die Sieben.

Im Christentum wird die Sieben als Zahl der Vollkommenheit angesehen, da Gott die Welt laut Schöpfungslehre in sieben Tagen erschuf. Sieben ist die Summe aus Drei und Vier. Somit vereint sie die Bedeutungen der Drei im Sinne der Heiligen Dreifaltigkeit, der Seele und des Geistes mit denen der vier, welche für die vier Elemente, die Erde und das Weltliche steht. Eine Woche besteht aus sieben Tagen, von denen der siebte der heilige Sonntag ist, es gibt sieben Todsünden, Gott belohnte seine Gläubigen mit sieben fetten und bestrafte sie mit sieben mageren Jahren etc.

Auch in anderen Kulturen nimmt die Sieben eine Sonderrolle ein. Überall waren die Menschen fasziniert, dass der Kopf sieben Öffnungen (1 Mund und je 2 Nasenlöcher, Ohren, Augen) und der Mensch sieben Sinne (Riechen, Schmecken, Tasten, Sehen, Hören, Gleichgewicht, Orientierung) hat. In der Antike konnte man am Himmel sieben Planeten erkennen und im Altertum erkannte man, dass die Addition der Zahlen von Eins bis Sieben 28 ergibt. Ein Mondzyklus dauert exakt 28 Tage. Aufgrund der Bedeutungen der einzelnen Zahlen führte man diese Rechnung sogar als den mathematischen Gottesbeweis an.

Aufgrund der mannigfaltigen Bedeutungen der Zahl Sieben ist sie auch für die Traumdeutung sehr interessant. Ihre Bedeutung hängt schließlich auch grundlegend von der persönlichen Einstellung zu dieser Zahl ab. Im westlichen Kulturkreis gilt sie gemeinhin als Glückszahl, im asiatischen hingegen als Unglückszahl. Generell steht die Sieben im Traum für Ganzheit, aber auch für Veränderung.

So wie die Schöpfung nach sieben Tagen vollbracht war und eine Woche mit dem siebten Tag endet, endet in Träumen von der Sieben eine Lebensphase des Träumenden. Er mag ein Projekt zu Ende geführt haben oder ist bereit für eine neue Phase, beispielsweise eine berufliche oder private Veränderung. Diese Veränderung ist aber positiver Natur und soll keine Angst auslösen.

Die Sieben kann auch für persönliche Entwicklung stehen. Möglicherweise macht der Träumende gerade eine mentale Veränderung durch, die in einem persönlichen Fortschritt mündet. Träume von der Sieben weisen den Träumenden darauf hin, dass ihm diese Entwicklung tatsächlich gelingt. Träumt man allerdings nicht von einer ganzen Sieben, sondern vielleicht nur von halb Sieben (siehe Traumsymbol Uhrzeit), steht das in der Regel für Misserfolg.

Acht

Die Acht ist eine sehr ambivalente Zahl. Sie steht für Vollkommenheit, Endlosigkeit, Neubeginn, Glück und Angst gleichermaßen. Acht ist das Doppelte der Vier. In diesem Sinne verdoppelt sich das Weltliche in der Acht, welche dadurch eine überweltliche Bedeutung im Sinne von „kosmisch“ erreicht. Sie ist auch ein Symbol für den Neuanfang, denn die Sieben, die für den Abschluss eines Abschnitts steht ist ihr vorangestellt: Eine Woche hat sieben Tage, am achten Tag beginnt eine neue.

Dreht man die Acht auf die Seite, erhält man das mathematische Symbol für Unendlich. Besonders in der buddhistischen, chinesischen und hinduistischen Philosophie gilt die Acht als Glückszahl. Im Traum kann die Acht als Traumsymbol jedoch auch Gefahr und Angst bedeuten. Diese Deutungsweise leitet sich aus der phonetischen Nähe zum Wort „Achtung“ ab. Träumt man von einer Acht, kann das demnach auch bedeuten, dass man sich vor etwas „in Acht nehmen“ muss.

Neun

Oftmals wird die Zahl Neun als vollkommene Zahl bezeichnet. In der Neun steckt dreimal die Drei. Das Göttliche der Drei wird also mit sich selbst multipliziert und ergibt die Neun als Symbol für das absolut Göttliche. Wie einige andere Zahlen wird die Neun im Traum auch häufig als Symbol für den Neuanfang gedeutet. Frauen sind neun Monate lang schwanger, bevor das Kind geboren und somit neues Leben geschaffen wird.

Phonetisch deutet die Neun ebenfalls auf einen „Neu“-beginn hin.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 3,38 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumsymbol TeufelDer Teufel gilt als das personifizierte Böse. Obwohl nur noch wenige Menschen tatsächlich an den Teufel glauben, ist er nach… >Weiterlesen
Träume von Drogen als Warntraum deutenTräume haben viele Funktionen. In der Traumdeutung spricht man häufig davon, dass Träume nicht nur der Verarbeitung von Erlebtem dienen,… >Weiterlesen
Traumdeutung Traumsymbol KatzeDie Katze ist ein Symbol, welches die sensible Seite des Menschen verkörpert. In der Regel werden Katzen als weiblich eingestuft… >Weiterlesen
Traumdeutung Trennung ScheidungEine Trennung ist oftmals eine schwierige Sache, zu der es eine Menge Mut, Entschlossenheit und Entscheidungskraft bedarf. Sie kann schmerzhaft… >Weiterlesen