Träume und geometrische Formen


Ähnlich wie Zahlen und Farben prägen auch Formen unsere Träume, und zwar auf eine eher passive bzw. subtile Art und Weise. Kaum jemand träumt von abstrakten Formen und findet sich in einer Traumwelt voller Kreise oder Quadrate wieder. Vielmehr geht es um auffällige bzw. ungewöhnliche Formen geträumter Objekte.

Träume von geometrischen Formen deuten

Je abstrakter die geometrische Figur im Traum, desto tiefgründiger ist ihre Bedeutung

Wer von einem rechteckigen Haus träumt, muss sich nicht zwingend auf die Bedeutung des Rechtecks konzentrieren, da Häuser auch in der realen Welt für gewöhnlich rechteckig sind. Interessant wird es aber, wenn beispielsweise die Form des Rechtecks den Traum dominiert, indem so gut wie alle Traumobjekte rechteckig sind, als befände man sich in einer Welt, die nur aus Legosteinen besteht.

Ebenfalls interessant ist es, wenn normale Traumobjekte ungewöhnlich geformt sind, wenn also zum Beispiel alles normal aussieht, jedoch ein bestimmtes Haus rund oder jedes Lebensmittel eckig ist. Obwohl Träume nicht immer realistisch sind, entsprechen die geträumten Objekte optisch größtenteils ihren Äquivalenten aus der realen Welt. Weichen wichtige Merkmale bedeutend von der Normalität ab, sollte man die Bedeutung dessen hinterfragen.

Je abstrakter die Form in Erscheinung tritt, desto wichtiger ist ihre Bedeutung. Der Grund dafür ist hinter dem Wort „abstrakt“ zu finden. Abstraktion bedeutet, nicht auf konkrete Details, sondern auf allgemeine Gesetzmäßigkeiten zu achten. Diese sind nicht real im Sinne physischer Existenz. Etwas kann z. B. die Form eines Quadrats haben, doch ein tatsächliches, reales, greifbares Quadrat existiert nicht, genauso wenig wie eine Zahl existiert.

Folgt man dieser Argumentation, zeigen Formen in Träumen etwas Grundlegendes, eine Art übergeordnetes Prinzip, eine Struktur. Die Suche nach der Bedeutung geträumter Formen sollte demnach mit der Frage beginnen, warum sich die Struktur des geträumten Objektes so verändert hat bzw. von der Realität abweicht. Oftmals sind ungewöhnliche Formen Anzeichen für eine innerpsychische Veränderung des Träumenden, denn schließlich „nimmt es eine neue Form an“. Es geht dann darum herauszufinden, was diese Veränderung genau ist und was sie für den Träumenden bedeutet.

Formen im Traum und ihre Bedeutung

Wie auch bei Träumen von Farben oder Zahlen gibt es bei Formen keine absoluten inhaltlichen Bedeutungen. Das ist zwar auch bei allen anderen Traumsymbolen der Fall, jedoch ist bei solchen abstrakten Symbolen noch stärker auf den Traumkontext zu achten. Formen sind nicht nur abstrakt zu deuten, also als die Bedeutung der geometrischen Anordnung von Punkten und Linien, sondern immer auch unter Berücksichtigung des Gegenstandes, dessen Form dem Träumenden in Erinnerung geblieben ist.

Dreieck

Das Dreieck ist eine der interessantesten geometrischen Formen. Es besteht aus drei Punkten und drei Linien, von denen immer zwei Linien auf einen Punkt zeigen. Dass immer auf einen Punkt gezeigt wird, kann man durchaus wörtlich deuten. Etwas zeigt bzw. kommt auf den Punkt. Das kann darauf deuten, dass der Träumende die Lösung eines Problems erkennt oder weiß, wie er seine Prioritäten setzen soll. Es gibt diesen Punkt im Leben, auf den alles hinausläuft.

Eine weitere Assoziation leitet sich aus der Bedeutung der Zahl Drei ab. In der spirituellen Traumdeutung steht sie meist für das Göttliche, wie die Dreifaltigkeit (Vater, Sohn, Heiliger Geist) oder die Heiligen Drei Könige. Auch eher weniger theologisch orientierte Traumdeuter interpretieren die Drei gern als Symbol für Körper, Geist und Seele. Hier zeigt sich in geträumten Dreiecken die Einheit dieser drei Kernelemente des menschlichen Wesens. Träume von Dreiecken zeigen dem Träumenden, dass er mit sich im Reinen ist.

Der Psychoanalytiker Sigmund Freud interpretierte Dreiecke, wie fast alle anderen Traumsymbole auch, als Symbole der Weiblichkeit. Ein nach unten zulaufendes Dreieck war für ihn eindeutig ein Zeichen für die weibliche Vagina, abgeleitet von der natürlichen Form der dort vorhandenen Schambehaarung.

Ein nach oben zulaufendes Dreieck hingegen wird gerne als Symbol für den männlichen Archetypen gedeutet. Hier steht es für eine starke Grundlage und den Weg nach oben. Pyramiden haben ebenfalls die Form eines Dreiecks und wurden im alten Ägypten auch als Himmelstreppe bezeichnet.

Fünfeck (Pentagramm)

Das Pentagramm ist ein Symbol für den Menschen. Die fünf Körperenden (Kopf, je zwei Hände und Füße) sind am weitesten vom Körperzentrum entfernt. Stellt man sich breitbeinig und mit ausgestreckten Armen hin und verbindet in Gedanken alle Körperenden mit allen nicht-benachbarten Körperenden miteinander, entsteht ein Pentagramm. Der goldene Schnitt befindet sich exakt in der Mitte des Körpers.

Der goldene Schnitt bezeichnet das Teilungsverhältnis einer Strecke, das von Menschen als besonders natürlich und harmonisch wahrgenommen wird. Es ist sozusagen ein Zeichen von perfekter Symmetrie und Harmonie. In der Esoterik wird das Pentagramm daher auch als Schutzsymbol angewandt. Der Mensch ist mit sich im Reinen, er befindet sich in einem Zustand mentaler und körperlicher Harmonie.

Träume von Pentagrammen deuten demnach darauf hin, dass der Träumende einen Zustand innerer Harmonie genießt oder sich einen solchen herbeisehnt. Je nach Kontext und Gefühlslage sollte er das Leben einfach weiter genießen oder für Entspannung sorgen.

Ein normales Pentagramm zeigt mit einer Spitze nach oben und mit zweien nach unten. Träumt man von einem umgekehrten Pentagramm, welches mit einer Spitze nach unten zeigt, träumt man von einem Schadenssymbol. Der Kopf ist in diesem Fall unten, was auf eine starke harmonische Schieflage hindeutet. Nicht umsonst ist da umgedrehte Pentagramm auch als Symbol des Teufels bekannt. Der Träumende sollte auf sich aufpassen, damit die bösen Teile seiner Persönlichkeit nicht die Überhand gewinnen.

Kreis

Das Traumsymbol Kreis ist fast immer ein positives Symbol. Ein Kreis ist vollkommen, er ist gleichmäßig, hat weder Anfang noch Ende und alle Punkte des Kreises sind von dem Mittelpunkt gleich weit entfernt. Auch eine bestimmte Richtung gibt es nicht. Er ist somit in gewisser Weise ein Ruhepol, der jedoch nicht mit Stillstand gleichzusetzen ist.

Traumsymbol Kreis und seine Bedeutung

Der Kreis ist ein Symbol für Schutz und Geborgenheit

Im Traum hat der Kreis oft auch eine schützende Bedeutung. In der Wachwelt fühlen wir uns wohl, wenn wir im Kreis unserer Freunde sind. Dort sind wir nicht allein und niemand möchte uns etwas Böses tun, und wenn doch, sind die Freunde da, um zu helfen. Träumt man von mehreren Menschen in einem Kreis (beispielsweise auf einem kreisrunden Platz), symbolisiert das in der Regel den Zusammenhalt dieser Personen.

Die schützende Bedeutung des Kreises zeigt sich auch darin, dass Pentagramme, welche Zeichen der Harmonie sind und in der Esoterik als Schutzsymbole gelten, häufig mit einem umgebenden Kreis dargestellt werden.

Träume von Kreisen können aber auch negativer Natur sein. Wer zum Beispiel träumt, dass er einen Kreis um sich herum zieht, bereitet sich darauf vor, sich selbst zu schützen. Hier sollte der Frage nachgegangen werden, wer oder was den Träumenden bedroht und wovor er sich schützen möchte. Sich drehende Kreise sind meist ebenfalls eher negative Traumsymbole, denn im übertragenen Sinne dreht sich der Träumende selbst im Kreis oder eher, er ist in einem Gedankenkarussell gefangen. Der Träumende ergibt sich in der Wachwelt womöglich in Grübeleien, die ihn nicht weiterbringen.

Sigmund Freud sah in dem Traumsymbol Kreis das archetypisch Weibliche. Der Kreis erinnerte ihn einerseits an die Form des Bauches einer Schwangeren und andererseits an die Ostium vaginae.

Kreuz

Das Kreuz muss als Traumsymbol besonders individuell gedeutet werden. Gerade in unserem christlich-westlichen Kulturraum sind Kreuze auch im Alltag mit so vielen unterschiedlichen Bedeutungen belegt, dass es schwierig ist, die konkrete Bedeutung in Träumen herauszufinden. Beim Kreuz denkt man wohl zuerst an die Kirche und seine religiöse Bedeutung. In religiösem Sinne steht das Kreuz für Leid, Opferbereitschaft und Schmerz, aber auch für Erlösung, Frieden und die Verbindung zwischen Gott und den Menschen.

Vieles davon lässt sich auf die Traumdeutung übertragen. Wer im Traum ein Kreuz mit sich trägt, dem stehen womöglich schwere Zeiten bevor, der Träumende könnte gezwungen werden, ein Opfer zu erbringen. Vielleicht schultert er derzeit eine schwere Last oder etwas bedrückt ihn. Der Traum soll den Träumenden ermutigen, durchzuhalten und nicht aufzugeben. Endet der Traum damit, dass der Träumende selbst am Kreuz hängt, ist die Bedeutung die Gleiche, nur mit mehr Nachdruck.

Sieht man ein Kreuz, symbolisiert das in den meisten Fällen Hoffnung und positive Energie. Je nach Kontext kann es aber auch ein negatives Symbol sein. Steht das Kreuz auf einem Scheiterhaufen oder befindet sich als Zeichen auf etwas sehr bedrohlichem, deutet das auf tiefe Ängste im Inneren des Träumenden hin.

Inwieweit man die religiös geprägte Deutung des Kreuzes teilt, ist natürlich sehr vom Individuum und den eigenen Überzeugungen abhängig. Wer streng religiös ist, wird Träume von Kreuzen sicher deutlich positiver auslegen als jemand, der Religion für sich ablehnt und das Kreuz als Symbol für Hass und Tod sieht, weil auch bombentragende Drohnen die Form von Kreuzen haben.

Rein objektiv betrachtet sind Kreuze Ordnungssymbole. An einer Straßenkreuzung treffen zwei Straßen aufeinander. Der Verkehr wird geregelt und die Autos können geradeaus fahren oder die Richtung wechseln. Wer häufiger in so einer Form von Kreuzen träumt, steht womöglich vor der Entscheidung für oder gegen einen Richtungswechsel bzw. eine Veränderung.

Ebenso stehen Kreuze für Stabilität. Viele Tische mit nur einem Tischbein haben unten ein Kreuz, auf dem sie stabil stehen. Auch in Regalen oder Schränken sind viele Kreuze zu finden, die für Stabilität sorgen. Träume von Kreuzen können also auch bedeuten, dass einfach alles gut ist, wie es ist, nämlich unaufgeregt, solide und stabil.

Quadrat

Quadrate stehen in Träumen für Zuverlässigkeit, Logik, Stabilität und Ordnung. Als geometrische Form ist das Quadrat quasi perfekt. Alle vier Seiten sind gleich lang und verlaufen absolut parallel, die vier rechten Winkel liegen sich diagonal gegenüber und wenn man sie mit dem jeweiligen Gegenüber verbindet, kreuzen sich die Linien genau in der Mitte des Quadrats.

Traumsymbol Kreis und seine Bedeutung

Der Würfel kann ein Problem symbolisieren, welches gelöst werden muss

Quadratische Kisten lassen sich sehr leicht und gut stapeln, weswegen Quadrate gern als Symbol der Ordnung gedeutet werden. Sie appellieren aber auch häufig an unseren Intellekt. Strategie- und Logikspiele wie Schach werden auf Spielbrettern mit quadratisch eingeteilten Feldern gespielt, der Rubiks Cube, besser bekannt als Zauberwürfel, besteht aus quadratischen Teilen und auch die beliebten Sudoku-Rätsel haben die Form eines Quadrats.

Träume, in denen quadratische Formen eine besondere Rolle spielen, können darauf hinweisen, dass es vielleicht ein Problem gibt, welches der Träumende mit seinem Verstand lösen muss. Die perfekte Symmetrie von Quadraten deutet außerdem an, dass alles seine Ordnung hat. Das Problem ist womöglich nicht wirklich ein Problem und kann mit Logik und / oder mentaler Stärke bzw. Stabilität gelöst werden.

Als ideale Form kann es auch für den inneren Frieden stehen und bedeuten, dass es dem Träumenden gut geht, dass er tatsächlich seine innere Mitte gefunden hat.

Andererseits kann ein Quadrat-Traum aber auch für Probleme stehen. Sind die Quadrate sehr dominant, kann das auf einen übertriebenen Ordnungswahn des Träumenden hindeuten. Möglicherweise geht er anderen Menschen mit seiner Pedanterie auf die Nerven. Es handelt sich dann um einen Warntraum mit der Botschaft, sein eigenes Verhalten zu überdenken.

Rechteck

Kommen in Träumen viele Rechtecke vor, handelt es sich meist um eine Art „Quadrat-Traum light“. Rechtecke sind schließlich auch nur Quadrate mit zwei unterschiedlich langen Seitenpaaren. Sie sind gleichmäßig, ordentlich und stabil, nur eben nicht so perfekt wie ein Quadrat. Demnach kann man Träume von Rechtecken genauso deuten wie Träume von Quadraten, abgesehen von der Frage, was genau geschehen muss, damit die Seiten gleich lang werden und perfekte Harmonie entsteht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
träume von hasen kaninchen deutenHasen oder Kaninchen sind Tiere, die als Traumsymbol relativ häufig vorkommen. Ihre Bedeutung ist abhängig von der Art des Hasen,… >Weiterlesen
Träume Chaos deutenDass in Träumen meist ein gewisses Chaos herrscht, ist durchaus normal. In der Traumdeutung hat Chaos eine ganz eigene Bedeutung,… >Weiterlesen
Sex mit Ex-Partner im TraumTräume von Sex mit dem Exfreund oder der Exfreundin kommen ziemlich häufig vor. Die Deutung solcher Träume ist manchmal ziemlich… >Weiterlesen
Träume von Abgrund deutenWenn uns Familienmitglieder, Freunde oder Mitmenschen verlassen, um von unserer diesseitigen Welt in das Jenseits überzugehen, hinterlassen sie oft ein… >Weiterlesen