Startseite » Albträume » Träume vom Weltuntergang
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Träume vom Weltuntergang


Traumdeutung Weltuntergang im Feuer

Die Welt geht unter und alles steht in Flammen. Die Bedeutung von Träumen vom Weltuntergang herauszufinden ist nicht immer leicht.

Katrins Mutter ist vor kurzem gestorben. Katrin ist 21 Jahre alt als sie erfährt, dass ihre Mutter an Krebs erkrankt ist und nur noch wenige Monate zu leben hat. Im September erhält sie die Hiobsbotschaft, Anfang April ist sie tot. Seither plagen Katrin wiederkehrende Träume einer untergehenden Welt.

Sie befindet sich im Vorgarten ihres Elternhauses, blickt in den Himmel, der sich schlagartig von einem beruhigenden Blau in ein bedrohliches Schwarz verwandelt. Dunkle Wolken ziehen auf, ein Gewitter beginnt, Blitze und Kometen stürzen auf den Boden, die Erde geht unter. Ein Gefühl von hilfloser Panik kommt auf, dann wacht Katrin schweißgebadet auf.

Träume vom Weltuntergang deuten

Träume vom Weltuntergang sind immer mit starken Emotionen wie Angst, Hilflosigkeit und Panik verbunden. Schließlich ist der Weltuntergang gleichzusetzen mit dem eigenen Tod und dem der gesamten Bevölkerung. Geliebte Mitmenschen, Haustiere, das eigene Haus, alles was man je besaß wird dem Erdboden gleichgemacht. Es gibt kein Zurück und keinen Ausweg aus dieser Situation. Träume vom Weltuntergang werden deshalb in den meisten Fällen als äußerst intensive Albträume wahrgenommen.

Der Weltuntergang als Neuanfang

So beängstigend Träume vom Weltuntergang auch sind, so sind sie keinesfalls präkognitiv, also als Anspielung auf eine wahrhaftige Apokalypse zu verstehen, sondern wie die meisten Träume, die mit Tod, Verlust und Zerstörung in Verbindung stehen, als Neuanfang zu bewerten. Dieser Neuanfang bezieht sich auf die Welt des Träumenden, die durch ein ganz bestimmtes Ereignis erschüttert wurde.

Ereignisse wie Todesfälle, Trennungen oder sonstige einschneidende Erlebnisse im Leben können erheblichen Einfluss auf die Psyche des Menschen nehmen. In Katrins Fall hat der unerwartete Tod ihrer Mutter ein schwerwiegendes Trauma verursacht, welches tiefgreifende Folgen für ihr tägliches Leben mit sich bringt. Die heile Welt einer jungen Frau wurde durch den Verlust eines geliebten Menschen aus den Fugen gehoben. Ab sofort muss sie alleine durchs Leben gehen, Entscheidungen selbstständig treffen und ohne die wärmende Liebe ihrer Erzeugerin auskommen.

Der Weltuntergang als Warnung

Als Warntraum ist das Szenario vom Weltuntergang dann zu verstehen, wenn sich der Träumende aktuell in einer Phase des Übergangs befindet. Die Erkenntnis, dass es an der Zeit ist, bestimmte Dinge zu verändern und einen neuen Lebensweg einzuschlagen, schlummert bereits im Unterbewusstsein und will mithilfe des Traumes an die Oberfläche gelangen. Vielleicht gibt es bestimmte Verhaltensweisen oder Umstände im Wachleben, die einen davon abhalten, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Hält man an einer kaputten Beziehung fest? Klammert man sich an alte Muster, obwohl es längst Zeit für Veränderung ist?

Träume von der Apokalypse können also ein Symptom von gegnerischen Auseinandersetzungen sein, wie beispielsweise ein Familienstreit oder eben die zuvor erwähnte Trennung vom eigenen Partner. Sie können vor Problemen in der Partnerschaft warnen oder die bereits im Kopf des Träumers vollzogene Trennung anzeigen.

Der Weltuntergang als Angsttraum

In der Psychologie versteht man unter Träumen vom Weltuntergang die Angst des Träumenden vor dem Leben. Wird der Traum als Albtraum empfunden, dann hat der Träumende vielleicht mit großen Ängsten in der Wachwelt zu kämpfen. Welche Ängste das sind, kann nur er selbst wissen. Angst vorm Alleinsein? Angst vor Veränderung? Angst vor der Zukunft? Auch Überforderung oder eine Phobie vor dem Leben allgemein kann Weltuntergangsträume auslösen.

Wer unter ständiger Angst leidet, hat natürlich auch entsprechende Träume, da sich Bewusstsein und Unterbewusstsein ständig mit dieser auseinandersetzen. Die Folge können Depressionen sein oder eine konstante Weltuntergangsstimmung, die sich dann auch in den Träumen bemerkbar macht und noch intensiver dargestellt wird. In einem solchen Fall sollte der Träumende sich professionelle Hilfe und Beratung suchen, um die Ursache seiner Ängste herauszufinden und diese zu bekämpfen.

Träume vom Weltuntergang in anderen Kulturen

Die arabisch-islamische Traumdeutung interpretiert den Traum vom Weltuntergang als hoffnungsvollen Traum. Auch wenn sich er Träumer aktuell in einer schwierigen Lebensphase befindet, so soll er doch nicht seinen Glauben verlieren und bedenken, dass auch negative Dinge im Leben einmal enden.

Nicht ganz so positiv fällt die Deutung apokalyptischer Träume in Indien aus. In der indischen Kultur bedeuten Träume von Weltuntergangsszenarien, dass andere Menschen über die Dummheit des Träumers in der Wachwelt lachen. Solche Träume können demnach das Resultat von Unsicherheit und ausgeprägten Selbstwertkomplexen sein.

Behandlung von Träumen vom Weltuntergang

Träume, in denen die Welt untergeht, beziehen sich immer auf die seelische Situation des Träumers. Die Ursache solcher Träume sind zumeist einschneidende Erlebnisse, die eine schwerwiegende seelische Erschütterung zur Folge haben. Große Enttäuschungen, die Trennung einer langjährigen Partnerschaft, der Verlust des Arbeitsplatzes oder einer geliebten Person können Auslöser solcher Träume sein.

So angsteinflößend und verstörend Weltuntergangsträume sein können, können sie gleichzeitig auch sehr aufschlussreich sein und den Träumenden zum Nachdenken über seinen bisherigen Lebensstil anregen. Das Ende von etwas bedeutet schließlich auch immer den Anfang von etwas Neuem. Apokalyptische Träume sollen darauf aufmerksam machen, dass es Zeit für Veränderung ist und es so, wie es bisher gelaufen ist, nicht weitergehen kann.

Wer wiederkehrende Träume vom Weltuntergang hat, sollte sich folgende Fragen stellen:

  • Was bedrückt mich?
  • Gibt es Ereignisse, die ich noch nicht verarbeitet habe?
  • Halte ich an kaputten Beziehungen fest?
  • Habe ich meine Trauer noch nicht verarbeitet?
  • Was muss ich in meinem Leben ändern, um glücklich zu sein?

Hat man erst einmal die Ursache seiner Weltuntergangsstimmung aufgespürt, fehlt nicht mehr viel, um diese zu bekämpfen und sich somit den Weg in einen neuen, besseren Lebensabschnitt zu bahnen. Ganz häufig enthalten die Träume bereits eine Lösung des Konflikts, weshalb man genau auf die Traumsymbole achten sollte.

Statt sich von Weltuntergangsträumen einschüchtern zu lassen, sollte man die Träume als Aufforderung zu mehr Mut verstehen, um auf gestärkte Weise das neue Lebenskapitel zu beginnen. Zuletzt können entsprechende Beratungsstellen dabei helfen, Depressionen zu heilen und mit traumatischen Erlebnissen besser umzugehen. In jedem Falle muss der innere Konflikt gelöst werden, da sich eine negative Grundstimmung auf Dauer auch nachteilig auf Körper und Geist auswirken kann.

Mögliche Träume vom Weltuntergang

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...
Weitere interessante Artikel:
Traumdeutung Leiche - VerstorbeneLeichen gehören eindeutig zu den Traumsymbolen mit Bezug zum Tod. Allerdings gibt es beim Traumsymbol Leiche einen großen Unterschied zu… >Weiterlesen
Träume von und Albträume bei KindernKinder haben manchmal die verrücktesten Träume, die mal wunderschön, mal bizarr und manchmal auch furchteinflößend sind. Nicht nur bei Erwachsenen,… >Weiterlesen
Albtraum KündigungDie Kündigung zu erhalten und somit den Arbeitsplatz zu verlieren, ist für die meisten Menschen ein wahrhaftiger Albtraum. Es steht… >Weiterlesen
Traumdeutung Filmszene HorrorfilmTräume von Filmszenen sind keine Seltenheit. Oftmals handelt es sich dabei allerdings nicht um schöne Szenen, sondern um Bilder des… >Weiterlesen